Umlauftage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Umlauftage ist ein Begriff der Logistik und bezeichnet die Anzahl der Tage, die ein Ladungsträger/ Behälter (beispielsweise ein Kleinladungsträger (KLT)), für einen kompletten Kreislauf benötigt.

Hierzu zählen der Vollgutkreislauf

  • Produktionszeit (sofern direkt in den Ladungsträger produziert wird)
  • Lagerung der Fertigerzeugnisse beim Lieferanten
  • Bereitstellung und Verladung
  • Vollguttransport
  • Lagerung und Bereitstellung beim Abnehmer

und der Leergutkreislauf

  • Lagerung des Leergutes beim Abnehmer
  • Leergutrücktransport
  • Reinigung des Ladungsträgers