Union Uhrenfabrik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Union Glashütte)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Union Uhrenfabrik GmbH
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1996
Sitz Glashütte (Sachsen)
Leitung Adrian Bosshard, Frank Kittel
Mitarbeiterzahl 25 (2012)
Branche Uhrenhersteller
Website www.union-glashuette.com

Chronograph UNION Glashütte

Die Union Uhrenfabrik GmbH ist ein Uhrenhersteller in Glashütte (Sachsen), der unter dem Markennamen Union Glashütte/SA. bekannt ist.

Im Jahr 1996 wurde die Union Uhrenfabrik GmbH gegründet. Seit diesem Zeitpunkt werden unter Leitung des Glashütter Uhrenbetriebs, der seit 1994 mechanische Luxusarmbanduhren der Marke Glashütte Original herstellt, in Glashütte UNION- Armbanduhren gefertigt. Im Jahr 2000 übernahm die Swatch Group AG die Betriebe beider Uhrenmarken in Glashütte.[1] Bis zur Neuausrichtung der Marke im März 2008 war das Markenzeichen ein stilisierter Tempel mit drei Säulen und UNION-Schriftzug.

Markt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 konnte die Union Uhrenfabrik knapp 10.000 Uhren verkaufen. Damit wurde der Umsatz um 38 Prozent gesteigert, ein absoluter Wert wird nicht bekanntgegeben. Die Uhren wurden von 25 Mitarbeitern gefertigt. Seit 2013 werden die Uhren nur in Deutschland und Österreich verkauft. Der Verkaufspreis liegt zwischen 1.000 Euro und 3.000 Euro. Ausnahmen bilden hier Uhren mit besonderem Materialeinsatz.[2]

Modellreihen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Union Glashütte verwendet industriell gefertigte Komponenten des Schweizer Werkeherstellers ETA SA Manufacture Horlogère Suisse, die am Standort veredelt[1] und eingeschalt werden.

Bei den bis 2008 hergestellten UNION Glashütte Kalibern ist das Grundkaliber 26–11″ erwähnenswert, das in den klassischen Dreizeigermodellen ohne Sonderfunktionen verbaut wurde. Es hat einen Durchmesser von 26 mm, eine Höhe von 4,3 mm und 25 synthetische Rubine. Die Schlagzahl beträgt 28.800 Halbschwingungen/h, die Gangreserve 40 Stunden. Das zum Bau der Chronographen mit Datumsanzeige verwendete Kaliber 26–32″ hat einen Durchmesser von 32,2 mm, eine Höhe von 7,2 mm und 51 Rubine. Die Schlagzahl beträgt 28.800 Halbschwingungen/h, die Gangreserve 40 Stunden.

Die neuen Kaliber U 2892A2, U 2892A2 ODS, U 2895-2, U 2896 und U 2897 sind in Lizenz gefertigte ETA SA-Werke, die in Glashütte mit eigenen Komponenten versehen und optimiert werden. Die Bezeichnung der Kaliber ist bis auf den führenden Buchstaben mit den ETA-Namen identisch. Unter anderem werden die Werke und Rotoren rhodiniert und teilweise skelettiert, mit Incabloc-Stoßsicherung versehen und mit gebläuten Schrauben bestückt. Die für die Chronographen mit Datumsanzeige verwendeten Kaliber U 7750, U 7751 und U 7753 sind ebenfalls modifizierte ETA-Valjoux und haben einen Durchmesser von 30 mm, eine Höhe von 7,9 mm und 25 Rubine (U 7753: 27 Rubine). Die Schlagzahl beträgt 28.800 Halbschwingungen/h, die Gangreserve 40 Stunden.

Die früheren Modellreihen Tradition, Klassik, Sport und Diplomat mit Automatikkaliber 26 zeichnen sich durch die Reduzierung auf das Wesentliche und ein schlichtes, funktionales Design aus, ohne dass ästhetische Elemente zu kurz kommen. Die Uhrwerke von Union wurden bis zur Übernahme durch die Swatch-Group in der Manufaktur Glashütter Uhrenbetrieb hergestellt. Die neue UNION-Kollektion mit modifizierten ETA-Werken und den Modellnamen Belisar, Averin, Seris und Viro wurde im März 2008 der Presse vorgestellt.

Edition Julius Bergter Handaufzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julius Bergter Gangreserve – Zifferblattansicht
Julius Bergter Gangreserve – Blick auf das Werk durch den Glasboden

Mit dem Handaufzugwerk Kaliber 30 wurden bei der Modellreihe Julius Bergter traditionelle Details Glashütter Uhrmacherei wie zum Beispiel Dreiviertelplatine, Schwanenhalsfeinregulierung, in Goldchatons gefasste Rubine und gebläute Schrauben verwendet.

Edition Johannes Dürrstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher entstanden drei Modellreihen, mit einer Limitierung auf jeweils 50 Stück, die jeweils über ein Gehäuse aus Rotgold verfügen.

Im Innern der Uhren befinden sich die eigens für die Edition Johannes Dürrstein entwickelten Handaufzugwerke Kaliber 40 beziehungsweise – bei der „Johannes Dürrstein 3“ – Kaliber 45. Das Kaliber 45 ist mit einem fliegenden Tourbillon ausgestattet.

Die Werke verfügen über die traditionellen Glashütter Konstruktionsmerkmale wie Dreiviertelplatine, verschraubte Goldchatons, Schwanenhalsfeinregulierung.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Union Uhrenfabrik GmbH bedient sich in Werbung und Firmenphilosophie in der Historie der von Johannes Dürrstein gegründeten Taschenuhren-Manufaktur Glashütter Uhrenfabrik „Union“, die bereits 1926 erloschen ist.

Hauptartikel: Johannes Dürrstein

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Swatch: Luxusuhr Glashütte wird neu lanciert - News Wirtschaft: Unternehmen - tagesanzeiger.ch. In: tagesanzeiger.ch. Abgerufen am 11. August 2012.
  2. Maik Brückner: Union Glashütte will noch mehr Uhren verkaufen. In: Sächsische Zeitung. 12. März 2013 (online [abgerufen am 12. März 2013] kostenpflichtig).

Koordinaten: 50° 51′ 3,5″ N, 13° 46′ 52,4″ O