Universidad de la República

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Universidad de la República (Deutsch: Universität der Republik) ist eine öffentliche Universität in Uruguay. Sie ist mit 81.774 Studenten die größte Universität des Landes.

Sie wurde am 18. Juli 1849 in Montevideo gegründet, wo auch heute noch die meisten Gebäude und Einrichtungen stehen. Ihre Gründung wurde bereits 1833 von Dámaso Antonio Larrañaga vorgeschlagen. 1838 gründete Präsident Manuel Oribe die Universidad Mayor de la República, zunächst ohne wesentliche Auswirkungen. Erst 1849 wurde die heutige Universität eingeweiht.

Der derzeitige Rektor der Hochschule ist Dr. Rodrigo Arocena (Stand Januar 2013).

Fakultäten der Universität[Bearbeiten]

Die Universidad de la República beherbergt insgesamt 14 Fachbereiche. Im Einzelnen sind dies die folgenden Fakultäten:


Facultad de Ingeniería
Facultad de Humanidades y Ciencias de la Educación

Liste ehemaliger Rektoren der Universität seit 1849[1][Bearbeiten]

bekannte Alumni[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Universidad de la República – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste Rectores de la Universidad de la República bei der Red Académica Uruguaya, Teil 1 Liste Rectores de la Universidad de la República bei der Red Académica Uruguaya, Teil 2 Liste Rectores de la Universidad de la República bei der Red Académica Uruguaya, Teil 3

-34.902611111111-56.1765Koordinaten: 34° 54′ 9″ S, 56° 10′ 35″ W