Unnütze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Unnütz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unnütze
Die Ostseite der Unnütze gesehen vom Guffert (von links Vorder-, Hoch- und Hinterunnütz)

Die Ostseite der Unnütze gesehen vom Guffert (von links Vorder-, Hoch- und Hinterunnütz)

Höhe 2078 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Brandenberger Alpen
Dominanz 5 km → Guffert
Schartenhöhe 591 m ↓ Kögljoch
Koordinaten 47° 30′ 55″ N, 11° 44′ 19″ OKoordinaten: 47° 30′ 55″ N, 11° 44′ 19″ O
Unnütze (Tirol)
Unnütze
Gestein Wettersteinkalk, Wettersteindolomit
Alter des Gesteins Oberes Anisium - Unteres Karnium
Normalweg Hotel Scholastika am Nordende des Achensees – Köglalm – Vorderunnütz

Die Unnütze (auch Unnutze genannt) sind ein Bergmassiv nordöstlich des Achensees zwischen Achenkirch und Steinberg am Rofan in den Brandenberger Alpen in Tirol, Österreich.

Das Bergmassiv besteht aus drei Gipfeln und verläuft in Nord-Süd-Richtung. Die Gipfel sind der Hinterunnütz (2007 m), der Hochunnütz (2075 m) und der Vorderunnütz (2078 m). Im Allgemeinen wird jedoch der Vorderunnütz als Unnütz bezeichnet.

Anstiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Unnütze werden von Steinberg über die Steinberger Kotalm in drei Stunden erstiegen. Der Aufstieg ist auch vom Kögljochsattel in eineinviertel Stunden und von Achenkirch über die Reineralm in vier Stunden möglich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rudolf Röder, Ernst Schmid: Alpenvereinsführer Rofangebirge, 3. Auflage, Bergverlag Rudolf Rother, München 1969, S. 49 f., ohne ISBN

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Unnütze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien