Uriel (Vorname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uriel ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uriel kommt aus dem Hebräischen hebr. אוּרִיאֵל und bedeutet „das Licht Gottes“ oder „mein Licht" (uri) ist Gott (el)“. In der Überlieferung des Judentums und des Christentums gilt Uriel als Engel, teils auch als einer der Erzengel.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Uriel Birnbaum (1894–1956), jüdischer Maler, Karikaturist und Dichter
  • Uriel da Costa (auch: Uriel Acosta, Gabriel da Costa; 1585–1640), Religionsphilosoph, Theologiekritiker und Freidenker portugiesisch-jüdischer Herkunft
  • Uriel Feige (* 1959), israelischer Informatiker und Hochschullehrer
  • Uriel Frisch (* 1940), französischer angewandter Mathematiker
  • Uriel von Gemmingen (1468–1514), Erzbischof von Mainz, Erzkanzler von Deutschland
  • Uriel von Gemmingen (1644–1707), württemberg-neuenstädtischer Hofmeister, Direktor des Ritterkantons Kraichgau und Grundherr in Hochdorf und Rappenau
  • Uriel Sebree Hall (1852–1932), US-amerikanischer Politiker (Demokrat)
  • Uriel Holmes (1764–1827) US-amerikanischer Politiker (Föderalist)
  • Uriel Jones (1934–2009), US-amerikanischer Schlagzeuger
  • Uriel Reichman (* 1942), Professor, Gründer und Präsident des Interdisciplinary Center (IDC) in Herzliya
  • Uriel Sharef (* 1944), israelisch-deutscher Manager, ehemals Vorstand der Firma Siemens
  • Uriel Tal (1929–1984), Professor für moderne jüdische Geschichte
  • Uriel Weinreich (1926–1967), US-amerikanischer Soziolinguist und Jiddisch-Forscher