Uzi Landau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uzi Landau, 2008

Uzi Landau (hebräisch עוזי לנדאו; * 2. August 1943 in Haifa) ist ein israelischer Politiker und ehemaliger[1] Knesset-Abgeordneter der Jisra’el Beitenu.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2001 bis 2003 war er Minister für Innere Sicherheit; 2003 bis 2004 war er Minister im Amt des Premierministers, 2009 bis 2013 Minister für Nationale Infrastruktur und von 2013 bis Mai 2015 war er Tourismusminister in Israel.[2][3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Uzi Landau. The Knesset, abgerufen am 15. März 2019 (englisch, Parlamentszeiten im Tab „Knesset Activities“).
  2. Uzi Landau joins Yisrael Beiteinu. 17. November 2008
  3. Netanyahu sworn in as Israel’s prime minister. Haaretz, 1. April 2009
  4. knesset.gov.il