Valmont Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valmont Industries, Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US9202531011
Gründung 1946
Sitz Omaha, Vereinigte Staaten
Leitung Mogens C. Bay (Chairman und CEO)[1]
Mitarbeiter 10.552[2]
Umsatz 2,522 Mrd. USD[2]
Branche Metallverarbeitung
Website www.valmont.com
Stand: 31. Dezember 2016

Valmont Industries ist ein amerikanischer Hersteller von Masten aus Stahl, Aluminium und GFK (Strom- und Beleuchtungsmasten, Windkrafttürme, Pivot-Beregnungssysteme).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1946 investierte Robert B. Daugherty 5.000 US-Dollar in das Unternehmen Valley Manufacturing, die später in Valmont Industries umbenannt werden sollte. 1954 lizenzierte er ein Pivot-Beregnungssystem von Frank Zybach. In den 1960er Jahren entwickelte das Unternehmen ein schnelles Widerstandsschweißverfahren und stieg in die Herstellung von Rohrmasten für Straßenbeleuchtung und Ampeln ein.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Board, Corporate Officers, & Management
  2. a b Valmont 2016 Form 10-K Report, abgerufen am 20. Mai 2017
  3. History