Vancouver Nats

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vancouver Nats
Logo der Vancouver Nats
Gründung 1971
Auflösung 1973[1]
Geschichte Vancouver Nats
1971–1973
Kamloops Chiefs
1973–1977
Seattle Breakers
1977–1985
Seattle Thunderbirds
seit 1985
Stadion Pacific Coliseum
Standort Vancouver, British Columbia
Liga Western Hockey League
Memorial Cups keine
Ed Chynoweth Cups keine

Die Vancouver Nats waren eine kanadische Eishockeymannschaft in Vancouver, British Columbia. Das Team spielte von 1971 bis 1973 in einer der drei höchsten kanadischen Junioren-Eishockeyligen, der Western Hockey League (WHL).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vancouver Nats wurden vor der Saison 1971/72 als Franchise der Western Hockey League gegründet. In seinen beiden Spielzeiten in der WHL verpasste es jeweils die Playoffs, als es den sechsten und somit letzten Platz belegte. Von den 136 Spielen der regulären Saison, die die Nats bestritten, gewannen sie nur 27. Im Sommer 1973 wurde das Franchise verkauft und nach Kamloops, British Columbia, umgesiedelt, wo es anschließend unter dem Namen Kamloops Chiefs am Spielbetrieb der WHL teilnahm.

Die Lücke, die die Umsiedlung der Vancouver Nats hinterließ, wurde erst 2001 durch das WHL-Franchise der Vancouver Giants geschlossen.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Spieler, die für die Vancouver Nats aktiv waren, spielten im Laufe ihrer Karriere in der National Hockey League:

Team-Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele: 133 KanadaKanada Gordon Stewart
Tore: 60 KanadaKanada Gordon Stewart
Assists: 74 KanadaKanada Gordon Stewart
Punkte: 134 KanadaKanada Gordon Stewart
Strafminuten: 340 KanadaKanada John Dzus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hockeydb.com/ihdb/stats/display_players.php?tmi=8769