Varianta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klassenzeichen
Varianta black.svg
Bootsmaße
Länge üA: K3/K4: 6,40 m / 21 ft; Varianta 65: 6,50 m
Länge WL: 5,40 m
Breite üA: 2,10 m
Tiefgang: 0,55 m / 0,70 m bis 1,30 m
Masthöhe: K3/K4: 7,30 m; Varianta 65: 7,20 m
Gewicht (segelfertig): 760 kg
Gewicht (Ballast, Kiel): K3/K4: 260 kg; Varianta 65: 280 kg
Segelfläche
Segelfläche am Wind: 22,5 m²
Großsegel: 10,5 m²
Fock: 6,6 m²
Genua: 12,0 m² / 9,3 m²
Spinnaker: 29,0 m²
Sonstiges
Takelungsart: Slup
Yardstickzahl: 115
Klasse: national

Die Segelbootsklasse Varianta ist vor allem in Norddeutschland verbreitet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelt sich um einen Kielschwerter, der von E. G. van de Stadt konstruiert und von der Bootswerft Dehler in den Jahren 1967 bis 1982 fast 4.000 mal gebaut wurde. Vor allem im Norden der Bundesrepublik wird das Schiff von vielen aktiven Regattaseglern sportlich genutzt.

Das Schiff existiert in drei Bauformen:

  • VARIANTA (auch bekannt als K3): kleine, abnehmbare Kajüte (Hardtop), nicht selbstlenzend; Baujahre: 1966–1968, Baunummer 1 bis 275
  • VARIANTA K4: Feste Kajüte mit Schiebeluk und vier Kojen, selbstlenzend, leicht erhöhtes Cockpit-Süll; Baujahre: 1969–1972, Baunummer 276 bis 1075
  • VARIANTA 65: 10 cm länger, größere Kajüte, selbstlenzend, stark erhöhtes Cockpit-Süll; Baujahre: 1972–1982, Baunummer ab 1076

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Varianta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien