Veggie-Burger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veggie-Burger

Ein Veggie-Burger (Wortbildung aus Vegetarian Burger,vegetarischer Hamburger“) ist ein Hamburger, der kein Fleisch enthält.

Der Bratling besteht beim Veggie-Burger aus Gemüse, Nüssen, Pilzen oder anderen pflanzlichen bzw. vegetarischen Produkten. Veggie-Burger sind heute in den meisten großen Fast-Food-Ketten zu finden, jedoch ist deren Verfügbarkeit von Region zu Region unterschiedlich.

Seit 1997 sind in Burger-King-Filialen fleischlose Burger, seit 2005 in den meisten Subway-Restaurants fleischlose Sandwiches erhältlich. McDonald’s hatte von 1998 bis Anfang 2005 in Deutschland einen Gemüseburger unter dem Namen „Gemüse Mäc“ im Angebot.[1] Seit dem 21. Februar 2010 gibt es dort den „Veggieburger“, der sich aber deutlich von dem Vorgängerprodukt unterscheidet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Veggie-Burger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spiegel-Online: Fastfood-Kette. McDonald's lockt Frauen mit Veggie-Burger. (Vom 9. Februar 2010, zuletzt abgerufen am 17. März 2010).