Veronika Povilionienė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veronika Povilionienė (2004)

Veronika Povilionienė (* 18. November 1946 in Kareivonys, Rajon Lazdijai) ist eine litauische Musikerin, Folklore-Sängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 1964 an der Mittelschule Kapčiamiestis bei Lazdijai absolvierte Povilionienė 1976 das Diplomstudium an der Fakultät für Geschichte und Philologie der Vilniaus universitetas. Ihre Diplomarbeit war über die Volkslieder von Adutiškis (Rajongemeinde Švenčionys). Von 1974 bis 1986 arbeitete Povilionienė als Sängerin im Volksmusiktheater und dann im Litauischen Freilichtmuseum und im Zentrum der Ethnokultur in Kaunas. Seit 1991 leitete sie den Liederclub Blezdinga. Ab 2002 arbeitete Povilionienė als Oberspezialistin im Zentrum für litauische Volkskultur und im Lehrerhaus Vilnius als Event-Managerin.

Povilionienė schrieb mehrere Volkslieder im Region Dzūkija auf. Sie sang mit dem Multiinstrumentalist Petras Vyšniauskas und hatte viele Konzerte mit ihm.

Povilionienė ist verheiratet mit dem Diplomaten Vidmantas Povilionis.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]