Verulux cypselurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verulux cypselurus
Rhabdamia cypselura.jpg

Verulux cypselurus

Systematik
Ordnung: Kurtiformes
Familie: Kardinalbarsche (Apogonidae)
Unterfamilie: Apogoninae
Tribus: Veruluxini
Gattung: Verulux
Art: Verulux cypselurus
Wissenschaftlicher Name der Tribus
Veruluxini
Fraser & Mabuchi, 2014
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Verulux
Fraser, 1972
Wissenschaftlicher Name der Art
Verulux cypselurus
Weber, 1909

Verulux cypselurus (Syn.: Rhabdamia cypselurus) ist ein kleiner, sechs Zentimeter lang werdender Meeresfisch, der im Roten Meer, im Persischen Golf und im tropischen Indopazifik von Ostafrika bis zur Küste Westaustraliens, nördlich bis zu den Ryūkyū-Inseln und östlich bis zu den Marshallinseln, Fidschi, Tonga und Neukaledonien vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fische haben einen mäßig langgestreckten, seitlich abgeflachten Körper, der mit schwachen Rund- oder Kammschuppen bedeckt ist. Die Schwanzflosse ist gegabelt mit 15 verzweigten und unverzweigten oberen und unteren Flossenstrahlen. Die Hypuralia 1+2+3+4 sind zusammengewachsen. Der Unterkiefer, die Prämaxillare und Vomer sind mit je einer Reihe schlanker Zähne besetzt. Das Palatinum kann unbezahnt sein oder eine Zahnreihe haben. Die Supramaxillare, ein Knochen des Oberkiefers, fehlt. Grat und Kanten des Vorkiemendeckels (Preoperculum) sind glatt. Magen und Darm sind schwärzlich, das Peritoneum silbrig. Im Unterschied zur Gattung Rhabdamia, zu der Verulux cypselurus früher gestellt wurde, besitzen die Fische unter dem Cleithrum ein Leuchtorgan.

Verulux cypselurus lebt in großen Schwärmen über Fels- und Korallenriffen, oft zusammen mit Rhabdamia gracilis. Nachts schwärmen die Fische aus um Plankton zu fressen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verulux cypselurus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien