Victor Chandler Poker Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Victor Chandler Poker Cup (oftmals abgekürzt als The Victor Poker Cup oder The VC Poker Cup) ist ein jährliches Pokerturnier in England, das von Sky Sports übertragen wird.

Das 5.000 £-Turnier wurde erstmals im Jahr 2004 und in der Variante No Limit Hold'em gespielt.

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier wurde vom 23. bis 24. Juli in London abgehalten. 100 Spieler nahmen Teil, und die Folgenden haben es an den Finaltisch geschafft.

Das Turnier wurde dafür bekannt, dass drei von vier Teilnehmern vom Hendon Mob am gleichen Finaltisch spielten, gemeinsam mit Kabbaj, der als ihr inoffizielles fünftes Mitglied betrachtet wird.

Platz Name Preis
1. EnglandEngland Harry Demetriou 250.000 £
2. EnglandEngland Ram Vaswani 125.000 £
3. IrlandIrland Paul Leckey 50.000 £
4. EnglandEngland Ross Boatman 30.000 £
5. EnglandEngland Garry Bush 15.000 £
6. NordirlandNordirland Sean Murphy 10.000 £
7. EnglandEngland Julian Gardner 5.000 £
8. EnglandEngland Joe Beevers 5.000 £
9. EnglandEngland John Kabbaj 5.000 £
10. EnglandEngland Rory McIntyre 5.000 £

Andere britische Teilnehmer waren unter anderem Jac Arama, Bruce Atkinson, Barny Boatman, Dave Colclough, Victoria Coren, Zac Goldsmith, Vinnie Jones, John McCririck, Barry Paskin, Grub Smith, Willie Tann, Simon Trumper, Dave Ulliott, Mickey Wernick und Marty Wilson.

Ausländische Spieler waren unter anderem Liam Flood, Noel Furlong, Tony G, Mel Judahh, Marcel Lüske, Donnacha O'Dea, Padraig Parkinson, Barry Shulman und Charalambos Xanthos.

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier wurde vom 1. bis 5. August in London veranstaltet. Von den 96 Teilnehmern erreichten 12 das Halbfinale.

Halbfinale 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Preis
1. NorwegenNorwegen Rolf Inge Kavik Finale
2. IranIran Ben Roberts Finale
3. EnglandEngland Xuyen Pham Finale
4. EnglandEngland John Kabbaj 11.000 £
5. NeuseelandNeuseeland Lee Nelson 9.000 £
6. EnglandEngland Stuart Fox 7.000 £

Halbfinale 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Place Name Prize
1. EnglandEngland Tony Bloom Finale
2. NorwegenNorwegen Jan Sjavik Finale
3. EnglandEngland Kevin O'Leary Finale
4. NorwegenNorwegen Thomas Gundersen 11.000 £
5. EnglandEngland Robert Cooper 9.000 £
6. AustralienAustralien Richard Holmes 7.000 £

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Preis
1. EnglandEngland Tony Bloom 200.000 £
2. NorwegenNorwegen Rolf Inge Kavik 100.000 £
3. IranIran Ben Roberts 50.000 £
4. NorwegenNorwegen Jan Sjavik 35.000 £
5. EnglandEngland Kevin O'Leary 25.000 £
6. EnglandEngland Xuyen Pham 16.000 £