Vierter Offizieller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vierte Offizielle zeigt eine Auswechslung an

Im Profifußball gibt es den vierten Offiziellen, der den Fußballschiedsrichter und die Schiedsrichterassistenten unterstützt. Im Fall des Ausfalls des Hauptschiedsrichters hat der vierte Offizielle das Spiel als Ersatzschiedsrichter weiter zu leiten.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der vierte Offizielle hilft dem Schiedsrichter nach dessen Anweisung bei allen Verwaltungsaufgaben, vor und während des Spieles. Ansonsten ist er dafür zuständig, die Ausrüstung der Auswechselspieler zu kontrollieren und das Umfeld zu überwachen, insbesondere das Verhalten der Fußballtrainer, der Auswechselspieler und der Offiziellen (beispielsweise Platzordner). Mit einer Anzeigetafel zeigt er die Rückennummer des auszuwechselnden und des einzuwechselnden Spielers an. Die rote Zahl auf der Anzeigetafel (siehe Bild) des vierten Offiziellen zeigt die Rückennummer des Spielers an, der den Platz verlässt. Die Rückennummer des einzuwechselnden Spielers, der neben dem vierten Mann bereitsteht, wird anschließend in Gelb oder Grün auf der Anzeigetafel angezeigt. Weiterhin zeigt er gegebenenfalls kurz vor Ende einer Spielhälfte nach Maßgabe des Schiedsrichters die Länge der Nachspielzeit in Minuten an.

Er informiert den Schiedsrichter, wenn der Trainer oder die Ersatzspieler die Technische Zone verlassen oder sich darin ungebührlich verhalten. Auf den Spielablauf hat er keinen direkten Einfluss.

Bei Länderspielen ist der vierte Offizielle schon lange üblich, in der deutschen Fußball-Bundesliga seit der Saison 2002/03. Auch in der 2. Liga wurde der vierte Offizielle zur Saison 2009/10 eingeführt.[1]

Seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gibt es zusätzlich noch einen fünften Offiziellen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vierter Offizieller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vierter Offizieller künftig auch in der 2. Bundesliga. 12. Juni 2009, abgerufen am 31. Mai 2020.