Villa Huber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Villa Huber in Kempten

Die Villa Huber in der kreisfreien Stadt Kempten (Allgäu) ist ein modern-barockisierendes und denkmalgeschütztes Gebäude in der Nähe des Hildegardplatzes. Die Hausanschrift lautet Kanalweg 11.

Beschreibung und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Walmdachgebäude steht auf einem abgewinkelten Grundriss und wurde 1909 bis 1911 von Richard Berndl erbaut.

Im Garten befindet sich die ausgestattete neugotische Marienkapelle aus dem Jahr 1899 vom Baumeister Hugo von Höfl.[1][1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Alexander Herzog von Württemberg: Denkmäler in Bayern. Stadt Kempten: Ensembles - Baudenkmäler - Archäologische Geländedenkmäler. VII.85, ISBN 3-7954-1003-7, S. 40.
  2. BayernViewer-Denkmal: Eintragung D-7-63-000-103, Seite 19. (PDF; 204 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villa Huber – Sammlung von Bildern

Koordinaten: 47° 43′ 40″ N, 10° 18′ 32″ O