Vincenzo Torriani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vincenzo Torriani

Vincenzo Torriani (* 17. September 1918 in Novate Milanese; † 24. April 1996 in Mailand[1]) war ab 1949 Renndirektor des Giro d’Italia als Nachfolger von Armando Cougnet.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vincenzo Torriani war bereits seit 1946 Cougnets Assistent beim Giro. Torriani lenkte die Geschicke des Giro bis ins Jahr 1992, seit 1989 unterstützt von seinem Nachfolger Carmine Castellano. Als Patron des Giro war Torriani stets auf der Suche nach innovativen Ideen.[3] Er führte zum Beispiel Team-Zeitfahren beim Giro ein.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A Tribute to Vincenzo Torriani. In: cycling-passion.com. 11. Juni 2014, abgerufen am 19. Februar 2017 (englisch).
  2. Novate Milanese celebra Vincenzo Torriani. (Nicht mehr online verfügbar.) In: chiesadimilano.it. Archiviert vom Original am 19. Februar 2017; abgerufen am 19. Februar 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chiesadimilano.it
  3. Il Giro d'Italia ricorda Vincenzo Torriani. In: tuttosport.com. Abgerufen am 19. Februar 2017 (italienisch).