Viscount Brookeborough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viscount Brookeborough, of Colebrooke in the County of Fermanagh,[1] ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom.

Stammsitz der Familie ist Colebrooke Park bei Enniskillen im County Fermanagh.

Verleihung und nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Der Titel wurde am 1. Juli 1952 für den damaligen Premierminister von Nordirland und Chef der Ulster Unionist Party Sir Basil Brooke, 5. Baronet, geschaffen.

Er hatte bereits 1907 von seinem Vater den Titel 5. Baronet, of Colebrooke in the County of Fermanagh, geerbt, der am 7. Januar 1822 für seinen Vorfahren Henry Brooke, einen Abgeordneten des britischen Unterhauses, geschaffen worden war. Die Baronets-Würde gehört zur Baronetage of the United Kingdom und wird als nachgeordneter Titel des Viscounts geführt; weitere nachgeordneten Titel sind nicht vorhanden.

Feldmarschall Alan Brooke, 1. Viscount Alanbrooke, war der sechste Sohn des dritten Baronets und damit ein Onkel des ersten Viscounts.

Liste der Viscounts Brookeborough und Brooke Baronets[Bearbeiten]

Brooke Baronets, of Colebrooke (1822)[Bearbeiten]

Viscounts Brookeborough (1952)[Bearbeiten]

Mutmaßlicher Titelerbe (Heir Presumptive) ist der jüngere Bruder des jetzigen Viscounts, Hon. Christopher Brooke.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The London Gazette: Nr. 39589, S. 3637, 4. Juli 1952.

Weblinks[Bearbeiten]