Viscount Colville of Culross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viscount Colville of Culross, in the County of Perth, ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom.

Verleihung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde am 12. Juli 1902 für Charles Colville, 10. Lord Colville of Culross, geschaffen.[1] Dieser war ein bekannter konservativer Politiker und saß im Vorstand verschiedener Eisenbahngesellschaften. Außerdem hatte er mehrere wichtige Ämter am Hof inne.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Vorfahr des ersten Viscounts, ein bedeutender Soldat seiner Zeit, war bereits am 25. April 1604 und erneut am 20. Januar 1609 zum Lord Colville of Culross erhoben worden. Dieser Titel gehört als Lordship of Parliament zur Peerage of Scotland.

Dem ersten Viscount war am 31. Dezember 1885 bereits die Würde eines Baron Colville of Culross, in the County of Perth, verliehen worden. Durch diesen Titel erhielt er einen Sitz im House of Lords. Er gehört zur Peerage of the United Kingdom.

Beide Würden werden heute als nachgeordnete Titel geführt.

Liste der Lords und Viscounts Colville of Culross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lords Colville of Culross (1604)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viscounts Colville of Culross (1902)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mutmaßlicher Titelerbe (Heir Presumptive) ist der Bruder des jetzigen Viscounts, Hon. Richmond James Innys Colville (* 1961).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The London Gazette: Nr. 27455, S. 4586, 18. Juli 1902.

Literatur und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Charles Kidd, David Williamson (Herausgeber): Debrett's Peerage and Baronetage. St Martin's Press, New York 1990.
  • Leigh Rayment's Peerage Page