Vlastislav Hofman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vlastislav Hofman, ca. 1928

Vlastislav Hofman (* 6. Februar 1884 in Jičín; † 28. März 1964 in Prag) war ein tschechischer Architekt, Städteplaner, Architekturtheoretiker, Maler, Grafiker und Szenograph.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hofman studierte in den Jahren 1902 bis 1907 Architektur in Prag. In der Folgezeit war er ein Vertreter des sogenannten böhmischen Kubismus (Tschechischer Kubismus), der bis in die 1930er Jahre durch die Künstlervereinigung Artěl vertreten wurde.

Hofmann schrieb unter anderem Artikel für die Zeitung Právo lidu (Menschenrechte). Ferner machte er Bühnenbildentwürfe für das Prager Divadlo na Vinohradech (Theater in den Weinbergen), von denen besonders das Bühnenbild für eine Hamletinszenierung durch Karel Hilar Aufsehen erregte.

Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Österreicheichisches Theatermuseum (Hrsg.): Vlastislav Hofman. Szenographie 1919–1957 (= Cortina. Bd. 5 = Biblos-Schriften. Bd. 129). Böhlau, Wien u. a. 1985, ISBN 3-205-06303-1 (Ausstellungskatalog).
  • François Burkhardt: Vlastislav Hofman. Architektur des böhmischen Kubismus 1911–1918. Wanderausstellung. Internationales Design Zentrum Berlin e. V., Berlin 1982.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]