Vojtěch Rakous

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vojtěch Rakous (als Adalbert Östreicher (Österreicher) geboren 8. Dezember 1862 in Starý Brázdim, Kaisertum Österreich; gestorben 8. August 1935 in Prag) war ein tschechischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adalbert Östreicher war Sohn des jüdischen Häuslers Salamon Österreicher und der Barbara Polláková. Er besuchte die Jeschiwa in Brázdim. Er war zunächst Hausierer in Mratin (Okres Praha-východ) und handelte auch mit Schriften. Um 1895 wurde er Teilhaber eines Schuhgeschäftes in Libeň, das 1898 nach Prag eingemeindet wurde, und heiratete Emilia Neumannova.

Er wurde ein Anhänger der Assimilation der in Böhmen lebenden Juden an das tschechische Milieu und tschechisierte seinen Namen in Vojtěch Rakous[1]. 1885 brachte ihn der Journalist Jan Herben mit Karel Fischer zusammen, dem Herausgeber des Českožidovský kalendářuzum. Er schrieb Erzählungen und Feuilletons, die er unter dem Namen Vojtěch Rakous unter anderem in den Zeitschriften „Paleček“, „Naše hlasy“, „Národní listy“, „Českožidovské listy“, „Českožidovský kalendář“, „Rozvoj“, „Hlas národa“, „Besedy Času“ und „Tribuna“ veröffentlichte. Er schrieb über das Zusammenleben der Dorfjuden in Mittelböhmen,

Einen Teil seiner Erzählungen konnte er in wiederholt aufgelegten und erweiterten Sammelbänden veröffentlichen, ein Großteil harrt der Erschließung und Neuveröffentlichung.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Doma, Prag : L. Ballenbergr, 1897 (Daheim)
  • Na rozcestí. Praze : Svazu Česk. Pokrokových Židu, 1914
    • An der Wegscheide. Übersetzung Emil Saudek. Prag : Tribuna, 1922
  • Vojkovičtí a přespolní (Die Wojkowitzer und die Auswärtigen), 1910, Neuausg., 3 Bände, 1923–25
  • Modche a Rézi : Cyklus obrázků ze života venkovských židů. Prag : Obelisk, 1926
    • Die Geschichten von Modche und Resi und anderen lieben Leuten. Übersetzung Emil Saudek. Prag : Tribuna, 1922 2 Bände
  • Výbor ze spisu̇. Prag : Obelisk, ohne Jahr (Ausgewählte Werke)
  • Oskar Donath (Hrsg.): Böhmische Dorfjuden. Mit Proben aus den Werken von Leopold Kompert, Vojtěch Rakous, Th. G. Masaryk, Alois Mrštík, Karl Klostermann, Emil Vachek und Jan Vrba. Buchschmuck Gustav Böhm. Brünn : Kral., 1926

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rakousko = Österreich