Voodoo Circle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Voodoo Circle, anfangs auch Alex Beyrodt’s Voodoo Circle, ist eine deutsche Hard-Rock- und Heavy-Metal-Band, die 2008 durch den Gitarristen Alex Beyrodt gegründet wurde.

Voodoo Circle
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hard Rock, Heavy Metal
Gründung 2008
Aktuelle Besetzung
Alex Beyrodt
David Readman
Mat Sinner
Alessandro Del Vecchio
Francesco Jovino

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beyrodt, der unter anderem auch bei Primal Fear und Sinner aktiv ist, wollte mit der Band seine eigenen, frühen Einflüsse von Whitesnake, Yngwie Malmsteen, Deep Purple und Rainbow aufnehmen.[1] Nach dem ersten, selbstbetitelten Album wurde die Band mehr auf Zusammenarbeit mit anderen Musikern ausgerichtet. Dazu zählen David Readman (Pink Cream 69), Bassist Mat Sinner, Keyboarder Jimmy Kresic und Schlagzeuger Markus Kullman.

2011 erschien das zweite Album Broken Heart Syndrome. 2013 folgte More Than One Way Home, 2015 das vierte Studioalbum Whisky Fingers. [2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voodoo Circle (2008)
  • Broken Heart Syndrome (2011)
  • More Than One Way Home (2013)
  • Whisky Fingers (2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. metalstorm.net
  2. voodoocircle.de