Vorlage:0

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

0

Dokumentation

Unterdrückt die Anzeige von Text, lässt aber den Raum dafür frei.
Es wird ein Leerzeichen in der Breite einer Ziffer bzw. eines (Tausender-)punktes/-kommas erzeugt. Das erlaubt die Ausrichtung von Zahlen, ohne Tabellen verwenden zu müssen.
Die Vorlage macht sich dabei eine typografische Erfahrung zu Nutze, dass in normalen Schriften Ziffern von 0 bis 9 meist die gleiche Laufweite haben (gesichert ist das aber lediglich bei Tabellenziffern; normale Ziffern können unterschiedliche Breite haben).

Vorlagenparameter

ParameterBeschreibungTypStatus
Text1
Text, dessen Ausgabe unterdrückt werden soll, standardmäßig „0
Standard
0
Zeileoptional

Format: inline

Unterdrückt die Anzeige von Text, lässt aber den Raum dafür frei

Vorlagenparameter

Diese Vorlage bevorzugt Inline-Formatierung von Parametern.

ParameterBeschreibungTypStatus
Text1

Text, dessen Ausgabe unterdrückt werden soll, standardmäßig „0“

Standard
0
Zeileoptional

Beispiele

Eingabe:

{{0|000}}1 – Einer<br />
{{0|00}}10 – Zehner<br />
{{0}}100 – Hunderter<br />
1000 – Tausender

Ergebnis:

0001 – Einer
0010 – Zehner
0100 – Hunderter
1000 – Tausender

Eingabe:

{{0|.000}}1.000 – Eintausender<br />
1.000.000 – Millionen

Ergebnis:

.0001.000 – Eintausender
1.000.000 – Millionen

Damit können z. B. Jahreszahlen, die auch Jahre unter 1000 enthalten, rechtsbündig untereinander angeordnet werden.

Statt der „0“ können zur Orientierungshilfe bei längeren Abständen auch andere Zeichen angegeben werden:

Eingabe:

Startpunkt:{{0|123456789012345}}Ende

Ergebnis:

Startpunkt:123456789012345Ende

Mit einem Blick lässt sich im Quelltext ablesen, dass der Abstand die Breite von 15 Ziffern hat.

Auch verwendbar als „Vorlage:Unsichtbar“

Diese Vorlage kann in der Art einer „Vorlage:Unsichtbar“ ganz allgemein genutzt werden:

Eingabe:

Das nächste Wort wird {{0|unsichtbar}} dargestellt.

Ergebnis:

Das nächste Wort wird unsichtbar dargestellt.

Unsichtbar gesetzte HTML-Entitäten werden richtig umgesetzt:

Entität spcspc Eingabe spc spc spcspc Ausgabe
&ensp;m spc spc &e{{0|n}}sp;m spc   spc &ensp;
&emsp;n spc spc &e{{0|m}}sp;n spc   spc &emsp;

Siehe auch

Werkzeuge