Vuelta al Ecuador

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vuelta al Ecuador (auch Vuelta ciclística al Ecuador und Vuelta ciclísta a la República del Ecuador; dt. Ecuador-Rundfahrt) ist ein ecuadorianisches Straßenradrennen.

Das Etappenrennen wurde erstmals 1966[1] ausgetragen und zählt seit der Austragung 2007 in der Kategorie 2.2 zur UCI America Tour. Damit ist es das einzige internationale Radrennen des Landes. Rekordsieger ist der Ecuadorianer Pedro Alvaro Rodríguez, der das Rennen insgesamt fünf Mal für sich entscheiden konnte.[1]

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ocho días de puro ciclismo (span.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]