Wüste Welle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wüste Welle
Logo
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Livestream
Sendegebiet Baden-Württemberg
Eigentümer Förderverein für ein Freies Radio Tübingen/Reutlingen e.V.
Sendestart 16. Juli 1995
Rechtsform Eingetragener Verein
Liste der Hörfunksender
Livemischpult der Wüsten Welle

Das Freies Radio Wüste Welle Tübingen/Reutlingen versteht sich als Freies Radio für die Städte Tübingen und Reutlingen, sendet seit 1995 auf UKW und ist auch über Kabel in Tübingen, Reutlingen und Rottenburg sowie per Internet zu empfangen. Redaktionssitz ist das Tübinger Sudhaus.

Verein und Radiosender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Freie Radio Wüste Welle ist ein werbefreier Sender und versteht sich als Medium der Gegenöffentlichkeit mit rund 120 Mitarbeitern. Die Wüste Welle ist seit Juli 1995 auf Sendung, die Frequenz muss die Wüste Welle mit Radio Helle Welle und der Uniwelle teilen jedoch hat die Wüste Welle die meiste Sendezeit. Im Jahr 2003 wurde die Lizenz bis 2011, im Frühjahr 2011 bis 2015 bewilligt und die Gemeinnützigkeit um drei Jahre verlängert.[1] Das Programm besteht zu mehr als 65 % aus Livesendungen.

Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Kooperationen finden im Sender regelmäßig medienpädagogische Projekte zur Medienkompetenz statt, etwa das Projekt „EinMission Possible“ als internationales Jugenddemokratieprojekt in Zusammenarbeit mit dem Freien Radio BCB aus Bradford, England.

Wellenreiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeweils zum 1. Januar und zum 1. Juli gibt das Freie Radio das aktuelle Programmheft, den „Wellenreiter“ heraus, das in Tübingen und Reutlingen kostenlos ausliegt.

Finanzierung und Mitgliedschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Radio finanziert sich über Zuschüsse und Mitgliedsbeiträge. Der Radiobetrieb lebt hauptsächlich von der ehrenamtlichen Arbeit der Mitglieder und Sendungsmachenden. Das Freie Radio wird ermöglicht durch einen Förderverein, der sich im Wesentlichen über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Landeszuschüsse finanziert.

Sendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt einige feste Sendeplätze für Info- und Regionalsendungen:

Sendung Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Redaktion Moderation
Lokalmagazin, Tübingen, Reutlingen, Rottenburg 10:00-11:00 Uhr 6:00-8:00 Uhr 10:00-12:00 Uhr 6:00-8:00 Uhr Matzel Xander Matzel Xander
Neues vom Achalmritter, Tübingen, Reutlingen, Rottenburg 12:00-13:00 Uhr 23:00-24:00 Uhr Frank Christoph Schnitzler Frank Christoph Schnitzler
Studio Achalm, Reutlingen 18:00-19:00 Uhr Matzel Xander Matzel Xander
Radio weXelwirken, Tübingen, Reutlingen 23:00-24:00 Uhr 12:00-13:00 Uhr verschiedene verschiedene
Heimspiel 7, Tübingen, Reutlingen, Rottenburg 13:00-14:00 Uhr 16:00-17:00 Uhr 9:00-10:00 Uhr Claudia Rodi Claudia Rodi

Andere Sender auf der Frequenz 96,6 MHz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stundenweise senden auch das Uniradio der Eberhard Karls Universität Tübingen und das evangelikal-christliche Radio Helle Welle auf den Frequenzen der Wüsten Welle. Diese beiden Anbieter haben jeweils eigene Sendelizenzen und sind somit offiziell nicht Teil der Wüsten Welle, auch organisatorisch sind sie von dieser getrennt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reutlinger Nachrichten: Wüste Welle bald mit Studio Achalm. Abgerufen am 29. August 2013.