Wahlordnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Wahlordnung trifft Regelungen zum Abhalten einer Wahl. In Deutschland handelt es sich dabei um Verordnungen, die nur vom Wahlgesetz offen gelassene Details regeln. In Österreich werden damit die Wahlgesetze selbst bezeichnet.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]