Wami (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wami
Wami River.jpg
Daten
Lage Tansania
Flusssystem Wami
Ursprung Kaguru-Berge am Fuße des Mamwera
Mündung bei Saadani in den Indischen OzeanKoordinaten: 6° 7′ 0″ S, 38° 49′ 0″ O
6° 7′ 0″ S, 38° 49′ 0″ O
Einzugsgebiet 43,946 km²[1]
Abfluss am Pegel Mandera[2] NNQ
60,6dep1
Linke Nebenflüsse Lukigura; Mjonga; Chogoati
Rechte Nebenflüsse Mkata;
Kleinstädte Dakawa, Gama

Der Wami ist ein Fluss in der Region Pwani und Morogoro im Osten Tansanias. Er hat mehrere Quellgebiete. Allgemein wird die Quelle bei den Kaguru-Bergen angegeben. Doch sein Einzugsgebiet reicht durch den Kinyasangwe weit über Dodoma hinaus bis an den Südrand der Massai-Steppe. Erst nach Verlassen der Mkataebene am Nordrand des Mikumi-Nationalpark heißt er Wami. [3] Bedingt durch die Abholzung und klimatische Veränderungen in der Region nimmt sein Abfluss stetig ab.[4]

Hydrometrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Durchflussmenge des Flusssystems wird an einigen Punkten erfasst. Die in dem Diagramm dargestellten Daten wurden an der Messstation in Mandera genommen, ca. 50 km oberhalb der Mündung des Wami. Die dort beobachtete mittlere jährliche Durchflussmenge betrug 60,6 m³/s(1954–1984). gespeist durch etwa 82 % des Einzugsgebiets des Flusses. Der Wami fließt regenzeitabhängig, wie die meisten Flüsse in der Region.

Die durchschnittliche monatliche Durchströmung des Flusses Wami gemessen an der hydrologischen Station in Mandera (in m³/s)
(1954 - 1984)[5] (Werte aus einem Diagramm abgelesen)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://wamiruvubasin.com/location.html
  2. A Profil of the Wami River Sub-basin - Hydrologische Analyse des Wami. Abgerufen am 14. November 2010 (PDF; 1,1 MB).
  3. A directory of African wetlands. Abgerufen am 14. November 2010.
  4. Ministerium für Wasser – Tansania. Abgerufen am 1. November 2010.
  5. A Profil of the Wami River Sub-basin – Hydrologische Analyse des Wami. Abgerufen am 14. November 2010 (PDF; 1,1 MB).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]