Morogoro (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morogoro
UgandaRuandaBurundiKeniaSomaliaMosambikMalawiDemokratische Republik KongoSambiaSambiaDaressalamUnguja KusiniUnguja Mjini MagharibiUnguja KaskaziniPemba NorthPemba SouthTanga (Region)PwaniLindi (Region)Mtwara (Region)Kilimandscharo (Region)ManyaraDodoma (Region)Morogoro (Region)Ruvuma (Region)Iringa (Region)Mbeya (Region)Singida (Region)Arusha (Region)Mara (Region)Mwanza (Region)Kagera (Region)Shinyanga (Region)Kigoma (Region)RukwaTabora (Region)Lage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Tansania
Hauptstadt Morogoro
Fläche 70.624 km²
Einwohner 2.218.492 (2012)
Dichte 31 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 TZ-16

Koordinaten: 7° 0′ S, 37° 0′ O

Die Region Morogoro ist eine der 31 Verwaltungsregionen Tansanias. Die gleichnamige Stadt Morogoro ist die Hauptstadt. In der Region lebten im Jahr 2002 etwa 1,7 Millionen und 2012 (Volkszählung) bereits 2.218.492 Menschen.[1][2]

Distrikte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick über die Morogoro-Ebene, historisch, vor 1910
Siegelmarke Kaiserliches Gouvernement von Deutsch Ostafrika – Bezirksamt Morogoro

Die Region wird in die folgenden sechs Distrikte unterteilt:

  • Mvomero
  • Kilosa
  • Kilombero
  • Ulanga
  • Morogoro Urban
  • Morogoro Rural

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuckerrohr ist das Hauptanbauprodukt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Morogoro (Region) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.tanzania.go.tz (Memento vom 24. November 2007 im Internet Archive), Ergebnis der Volkszählung von 2002
  2. National Bureau of Statistics & Office of Chief Government Statistician: Basic Demographic and Socio-Economic Profile, Statistical Tables, Tanzania Mainland. Dar es Salaam, Zanzibar 2014, auf www.tanzania.go.tz, PDF-Dokument S. 15 (englisch)