Wasserturm Kermelberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wasserturm über dem Ortsteil Annen, rechts daneben die Spitze des volkstümlich Cuno genannten Schornsteins
Wasserturm Kermelberg

Der Wasserturm Kermelberg in Schnee markiert eine von Wittens höchsten Stellen (258 m NN) am Waldgebiet Buchenholz an der Stadtgrenze zu Herdecke und ist als Landmarke weithin sichtbar. Er stammt aus dem Jahr 1958[1] und hat eine Höhe von 30 m. Sein Fassungsvermögen von 300 m³ teilt sich auf zwei Behälter auf: der innere Kreis fasst 175 m³, der äußere Kreis 125 m³ Trinkwasser.

Die Außenplattform kann nach Absprache mit den Stadtwerken Witten besichtigt werden.

Der Wasserturm ist der mittlere von drei Türmen entlang des 14 km langen Drei-Türme-Weges, ein Wittener Wanderrundweg von Haus Berge über das Naturerholungsgebiet Hohenstein mit dem Berger-Denkmal bis zum Wasserturm, dann den Borbach entlang zurück und schließlich am Helenenturm vorbei.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wasserturm Kermelberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Franziska Bombach: Serie Türme. 111 Stufen führen zum kostbaren Trinkwasser. WAZ, 16. Dezember 2011, abgerufen am 14. April 2018.

Koordinaten: 51° 25′ 31,4″ N, 7° 23′ 54,6″ O