Weikensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Weikensee

BW

Geographische Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Daten
Koordinaten 51° 44′ 31″ N, 6° 35′ 55″ O51.7419266.59855Koordinaten: 51° 44′ 31″ N, 6° 35′ 55″ O
Weikensee (Nordrhein-Westfalen)
Weikensee
Länge 550 mf6
Breite 330 mf7

Der Weikensee befindet sich in der Stadt Hamminkeln (Kreis Wesel, Nordrhein-Westfalen) und hat die Gewässer-Nummer 2709. Entstanden ist er, um Baumaterial zu fördern. Von 1968 bis 1982 wurde dort bis zu einer maximalen Tiefe von circa 12 Metern „gekiest“.

Der See hat in Nord-Süd-Richtung eine Ausdehnung von etwa 550 m und in West-Ost-Richtung von etwa 320 m. Er liegt zwischen der A3 im Norden, der B 473 im Westen, der Landesstraße 602 im Süden und der Bahnstrecke Wesel-Bocholt im Osten. Die Alte Issel fließt in 50 bis 150 m Entfernung östlich am See vorbei.

Zu seinem jetzigen Namen kam der Weikensee in den 1990er-Jahren durch ein Preisausschreiben, bei dem man Vorschläge einreichen konnte. „Weiken“ bedeutet auf Plattdeutsch „kleine Wiesen“, und aus diesen bestand die Fläche ursprünglich einmal.

Heute wird der See unter anderem von einem Modellboots- und einem Angelsportverein genutzt.

Siehe auch[Bearbeiten]