Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In den rot markierten Ländern befinden sich ein oder mehrere Mitglieder der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen

Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK; englisch World Communion of Reformed Churches (WCRC); französisch Communion mondiale d’Églises réformées) mit Hauptsitz in Hannover ist ein internationaler Zusammenschluss von zurzeit 230 evangelisch-reformierten Kirchen mit zusammen mehr als 80 Millionen Mitgliedern.[1]

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsidentin des internationalen Dachverbandes ist seit 2017 die libanesische Theologin Najla Kassab Abousawan.[2] Generalsekretär ist seit 2014 ist der Kanadier Chris Ferguson.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weltgemeinschaft entstand im Juni 2010 durch den Zusammenschluss des Reformierten Weltbundes und des Reformierten Ökumenischen Rats (Reformed Ecumenical Council, REC).[3] Erster Generalsekretär der WGRK wurde der ghanaische Theologe Setri Nyomi, der bereits seit 2000 als Generalsekretär des Reformierten Weltbunds amtiert hatte.

Der Reformierte Weltbund entstand bereits 1970 in Nairobi als Zusammenschluss einer 1875 gegründeten presbyterianischen und einer 1891 gegründeten kongregationalistischen Weltorganisation. Der Reformierte Ökumenische Rat wurde im Jahr 1946 gebildet.

Zum 1. Januar 2014 verlegte die WRK ihren Sitz von Genf nach Hannover, um Kosten einzusparen.[4] Dort ist ihr Sitz, wie auch der des Reformierten Bundes, im Calvin-Zentrum.[5]

Mitgliedskirchen im deutschsprachigen Raum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitgliedskirchen im deutschsprachigen Raum sind die Evangelisch-reformierte Kirche, die Lippische Landeskirche (die beide als Landeskirchen zugleich Mitglied der EKD sind), der Reformierte Bund, der Schweizerische Evangelische Kirchenbund, die Evangelische Kirche H.B. in Österreich und seit 2013 auch die Evangelisch-altreformierte Kirche in Niedersachsen. Die Weltgemeinschaft ist in Niedersachsen eine (staatskirchenrechtliche) Körperschaft öffentlichen Rechts.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WCRC History. Abgerufen am 28. Mai 2012 (englisch).
  2. Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen: Erstmals eine Frau an der Spitze, idea, abgerufen am 11. Juli 2017.
  3. Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, Zur Gemeinschaft berufen, der Gerechtigkeit verpflichtet. Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, archiviert vom Original am 2. Juli 2010, abgerufen am 18. Juli 2010.
  4. Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen zieht nach Hannover. In: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 5. November 2012, abgerufen am 11. Juli 2017.
  5. Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen ist nach Hannover gezogen. In: Landeskirche-Hannovers.de, 4. Januar 2014, abgerufen am 11. Juli 2017.
  6. Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen als Körperschaft des öffentlichen Rechts, Rechtslupe vom 12. Dezember 2012, abgerufen am 12. Dezember 2012.