Werner Zager

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Kurt Zager (* 30. Juni 1959 in Worms) ist ein deutscher Theologe und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner Zager wurde als Sohn des Realschullehrers und Rektors Kurt Zager und dessen Ehefrau, Marianne Zager (geb. Krebs), einer Buchhalterin, in Worms geboren. Nach dem Abitur 1977 am dortigen Gauß-Gymnasium studierte er Evangelische Theologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Zager wurde 1987 mit seiner Dissertation „Begriff und Wertung der Apokalyptik in der neutestamentlichen Forschung“ an der Universität Mainz zum Dr. theol. promoviert. Seit 1993 ist er Pfarrer in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. 1996 habilitierte er sich als wissenschaftlicher Assistent mit der Arbeit „Gottesherrschaft und Endgericht in der Verkündigung Jesu“ im Fach Neues Testament an der Ruhr-Universität Bochum. Von 1997 bis 2003 war er als Hochschuldozent an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bochum tätig, seit 2002 zugleich als außerplanmäßiger Professor. Seit 2003 ist er Leiter der Evangelischen Erwachsenenbildung im Dekanat Worms-Wonnegau[1] und wirkt als außerplanmäßiger Professor und Lehrbeauftragter am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Frankfurt.[2]

Zu Zagers Forschungsgebieten zählen: Apokalyptik und Eschatologie im frühen Judentum und Christentum, die historische Jesusforschung, liberale Theologie und Exegese, David Friedrich Strauß, William Wrede, Albert Schweitzer und Rudolf Bultmann.

Zagers literarische Werke sind (in Teilen) in Kürschners Deutschem Gelehrten-Kalender des Wissenschaftsverlags De Gruyter geführt.[3]

Werner Zager ist seit 1988 mit der Pfarrerin Dorothea Zager (geb. Proescholdt) verheiratet. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor.

Sonstiges Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2002 ist Werner Zager Präsident des Bundes für Freies Christentum.[4] Zager engagiert sich nebenamtlich als Organist in der evangelischen Kirchengemeinde in Worms-Horchheim.[5]

Literarische Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Evangelische Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau. In: eeb-worms.de. Abgerufen am 14. Mai 2017.
  2. Goethe-Universität — Zager, Prof. Dr. Werner. In: uni-frankfurt.de. Abgerufen am 14. Mai 2017.
  3. Suchergebnisse - De Gruyter Verlag. In: degruyter.com. Abgerufen am 14. Mai 2017.
  4. Werner Zager. In: evangelisch.de. Abgerufen am 14. Mai 2017.
  5. Professor Dr. Werner Zager gewählt. In: nibelungen-kurier.de. Abgerufen am 14. Mai 2017.