Westafrikanische Währungszone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Mitgliedstaaten der WAMZ

Die Westafrikanische Währungszone (englisch West African Monetary Zone, WAMZ) ist ein Zusammenschluss von primär englischsprachigen Staaten in Westafrika mit Sitz in Abuja (Nigeria). Ihr gemeinsames Ziel ist die Schaffung der West African Central Bank und einer einheitlichen Währung nach dem Vorbild des Euro.

Einrichtungen und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haupteinrichtung der WAMZ ist das West African Monetary Institute (WAMI; deutsch Westafrikanisches Währungsinstitut), das sich mit der Einrichtung der Zentralbank und der Gemeinschaftswährung befasst. Langfristig ist eine Gemeinschaftswährung mit der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion (UEMOA), der Währungsunion der frankophonen Staaten in Westafrika, geplant, die bereits eine Gemeinschaftswährung, den CFA-Franc BCEAO, haben. Zusammen mit Kap Verde bilden diese Länder die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS.

Die geplante Zentralbank der WAMZ ist die West African Central Bank (WACB), die die Aufgabe der derzeitigen Zentralbanken der einzelnen Mitgliedstaaten übernehmen soll. Arbeitstitel der Gemeinschaftswährung ist der West African Units Accounts (WAUA), der bereits von allen Mitgliedstaaten in Form von Reiseschecks akzeptiert wird. Die zukünftige Währung soll Eco heißen.

Mitgliedstaaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Status[1] Beitritt
GambiaGambia Gambia Mitglied 15. Dezember 2000
GhanaGhana Ghana Mitglied 15. Dezember 2000
GuineaGuinea Guinea Mitglied 15. Dezember 2000
NigeriaNigeria Nigeria Mitglied 15. Dezember 2000
Sierra LeoneSierra Leone Sierra Leone Mitglied 15. Dezember 2000
LiberiaLiberia Liberia Mitglied 16. Februar 2010[2]
Kap VerdeKap Verde Kap Verde Beobachter -

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Organisational Structure of West African Monetary Institute (WAMI). Abgerufen am 26. November 2013.
  2. LIBERIA JOINS THE WEST AFRICAN MONETARY ZONE (WAMZ). Pressemitteilung vom 16. Februar 2010 auf der Website des West African Monetary Institute (WAMI). Abgerufen am 17. Mai 2010.