Westfälisches Literaturbüro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Westfälische Literaturbüro ist eine Einrichtung der Literatur- und Autorenförderung in Nordrhein-Westfalen. 1984 wurde es als zweites von vier Literaturbüros in Nordrhein-Westfalen gegründet.

Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beratung für Autoren, Literaturvermittler, Maßnahmen zur Weiterbildung sowie konzeptionelle Entwicklung und organisatorische Durchführung von Literaturprojekten sind die drei wesentlichen Säulen der Arbeit. Das Westfälische Literaturbüro versteht sich als Lobbyeinrichtung für Literatur. Es schafft Foren des Dialogs, pflegt auf mannigfaltige Weise den Austausch zwischen Autoren und ihren Lesern, fördert und initiiert literarische Entwicklungen, erweitert literarische Horizonte, hilft Talenten und eröffnet Schriftstellern Perspektiven. Es entdeckt vergessene Autoren neu, stellt die Vielfalt der Gegenwartsliteratur vor und unterstützt als Infrastruktureinrichtung Städte, Gemeinden und Regionen in Ihrer Literaturarbeit. Es ist keine einem Verlag oder einer Agentur vergleichbare Einrichtung und vergibt keine finanziellen Zuschüsse.

Das Westfälische Literaturbüro in Unna betreibt seit 2001 die größte Datenbank für das literarische Schaffen in Nordrhein-Westfalen, die laufend aktualisiert wird: NRW Literatur im Netz.[1]

Weltweite Aufmerksamkeit erhält es besonders durch Europas größtes internationales Krimifestival Mord am Hellweg, das das Westfälische Literaturbüro in Unna gemeinsam mit der Kreisstadt Unna und Kulturbetrieben seit 2002 als Biennale veranstaltet. Projektleiter ist Herbert Knorr, der Leiter des Westfälischen Literaturbüros in Unna. Seit 2008 wird der Europäische Preis für Kriminalliteratur (Ripper Award) an weltbekannte Kriminalschriftsteller vergeben: Henning Mankell (2008/9), Håkan Nesser (2010/11) und Fred Vargas (2012/13) erhielten bereits diesen mit 11.111 Euro dotierten Preis.

Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arbeit des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V. ist möglich durch die Mitglieder, Freunde, Förderer und Sponsoren, die die Einrichtung unterstützen und fördern.

Wichtige Regelförderer des Westfälischen Literaturbüros sind das Land Nordrhein-Westfalen, der Regionalverband Ruhr sowie der Kreis und die Kreisstadt Unna. Einzelne Projekte des Büros werden von weiteren Förderern unterstützt: der Sparkasse Unna, den Stadtwerken Unna, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der Kulturstiftung Westfalen-Lippe, der Westfalen-Initiative, dem Zweckverband Ruhr Lippe.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder des Vereins sind Autoren, Freunde und Förderer der Literatur, Büchereien, Kulturämter oder literarische Institutionen. Leiter des Literaturbüros ist Herbert Knorr.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nrw-literatur-im-netz.de