Wigry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wigry
Wigry - Suwalszczyzna - panoramio (1).jpg
See Wigry
Geographische Lage Podlachien, Polen
Zuflüsse Czarna Hańcza
Abfluss Czarna Hańcza
Daten
Koordinaten 54° 2′ 12″ N, 23° 5′ 54″ OKoordinaten: 54° 2′ 12″ N, 23° 5′ 54″ O
Wigry (Podlachien)
Wigry
Fläche 21,7 km²dep1
Länge 17,6 kmdep1
Breite 2,75 kmdep1
Maximale Tiefe 73 m
Mittlere Tiefe 15,4 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-SEEBREITEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE
Kamaldulenser-Kloster am See

Der Wigry ist ein See in der Woiwodschaft Podlachien im Nordosten Polens. Geographisch gehört er zum westlichen Teil der litauischen Seenplatte. Mit einer Fläche von 21,7 km² ist er das größte Gewässer des 1989 gegründeten Wigry-Nationalparks. Er ist von mehr als 40 kleineren Seen umgeben. Hauptzufluss und -abfluss ist der Fluss Czarna Hańcza. Das Ufer ist hauptsächlich mit Fichten und Föhren bewachsen; es finden sich aber auch Eichen, Linden, Erlen, Lärchen, Birken und Eschen.

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Włodzimierz Łęcki (Hrsg.): Kanon Krajoznawczy Polski. Verlag Wydawnictwo PTTK „Kraj“, 2000. ISBN 83-7005-429-3.
  • M. Ambrosiewicz, W. Malinowska, M. Osewski, L. Wesołowska, Z. Zaborowski: Ścieżka edukacyjna "JEZIORA". Przewodnik. Krzywe: Wigierski Park Narodowy, 2001. ISBN 83-88344-24-2.
  • L. Trząski: Perły natury. Kielce: Wydawnictwo Videograf II, 2005.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lake Wigry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien