Wikipedia:Assoziative Verweise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:ASV, WP:SA

Als assoziative Verweise bezeichnet die Wikipedia weiterführende interne Links (auch Wikilinks genannt, siehe Wikipedia:Verlinken), welche nicht im Fließtext, sondern unter dem Gliederungspunkt Siehe auch aufgeführt werden. Sie können den Nachteil haben, dass den Lesenden der Bezug zum umgebenden Artikel nicht unmittelbar klar wird.

Richtlinien[Quelltext bearbeiten]

Assoziative Verweise sollten sparsam eingesetzt und, wenn möglich, in den Fließtext integriert oder in Listen mit klarem Bezug umgewandelt werden.

Sie sind sinnvoll

Sie sind nicht erwünscht

Verweise innerhalb von Abschnitten[Quelltext bearbeiten]

Assoziative Verweise innerhalb des Artikels sollten verwendet werden, wenn sie direkt mit dem Inhalt des betreffenden Abschnitts in Zusammenhang stehen. Sie werden am Ende eines Abschnitts oder eines sehr kurzen Artikels ohne weitere Gliederung verwendet und sollten mit Hilfe der Vorlage {{Siehe auch}} formatiert werden, da durch diese gewährleistet wird, dass die „Siehe auch“-Zeile in allen Artikeln gleich aussieht, auch wenn eventuell beschlossen wird, deren Formatierung zu ändern. Da die Formatierung der Verweise wiederholt umstritten ist, bietet die Verwendung der Vorlage einen weiteren Vorteil: Jeder angemeldete Benutzer kann sein bevorzugtes Format bestimmen.

Falls man jedoch an die Grenzen der Vorlage stößt, weil man beispielsweise mehr als drei Stichworte verlinken oder einen freieren Text verwenden will, kann man die Formatierung auch ohne Vorlage vornehmen.

Das gibt man ein So sieht es aus
{{Siehe auch|Artikel}}
{{Siehe auch|Artikel|Stichwort}}
{{Siehe auch|Artikel|Stichwort|Eintrag}}
''Siehe auch: [[Lemma]], [[Artikel]], [[Stichwort]] und [[Eintrag]]'' Siehe auch: Lemma, Artikel, Stichwort und Eintrag

Verweise in einem eigenen Abschnitt „Siehe auch“[Quelltext bearbeiten]

Bei assoziativen Verweisen, die sich auf den gesamten Artikelgegenstand beziehen, wird auch häufig ein eigener Absatz mit der Überschrift == Siehe auch == eingefügt. Dieser steht am Artikelende, jedoch vor den möglichen Standard-Abschnitten „Literatur“, „Weblinks“ und „Einzelnachweise“. Details hierzu siehe Wikipedia:Formatierung.

Begriffsklärungsseiten[Quelltext bearbeiten]

Auf Begriffsklärungsseiten werden keine assoziativen Verweise gesammelt, sondern Wörter mit mehreren Bedeutungen aufgelistet. Die Siehe auch-Abschnitte dort sind ausschließlich für Einträge gedacht, bei denen akute Verwechslungsgefahr mit dem Lemma besteht – sei es wegen ähnlicher Schreibweise oder Phonetik. Hier gibt es die Vorlage {{Index}}, um unerwünschte Komposita-Sammlungen zu vermeiden.