Wikipedia:Namenskonventionen/Georgisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auf dieser Seite ist der Umgang mit georgischen Namen in der deutschsprachigen Wikipedia geregelt.

Die georgische Sprache hat ein eigenes Schriftsystem (Mchedruli). Um Namen von Orten oder Personen aus Georgien in deutschen Texten und eben auch in dieser Enzyklopädie darzustellen, ist daher eine Übertragung der Schriftzeichen in das lateinische Alphabet nötig. Diese Übertragung nennt man Transkription. Im Gegensatz zu einer Transliteration wird mit einer Transkription versucht, georgische Wörter ausschließlich mit den im Deutschen vorhandenen Zeichen und Zeichenkombinationen wiederzugeben. Alleine mit Deutschkenntnissen ist es dadurch möglich, georgische Wörter unmittelbar zu lesen. Da im Georgischen jedoch Laute existieren, die sich mit dem deutschen Alphabet nicht darstellen lassen, ist eine Transkription im Gegensatz zur Transliteration immer nur eine Annäherung.

Leider existieren mehrere Systeme zur Transkription, die jedoch meist an englische Sprachgepflogenheiten angelehnt sind. Ihre Anwendung würde in einer deutschsprachigen Enzyklopädie zu sehr ungewohnten Schreibungen prominenter Georgier oder georgischer Ortsnamen führen. So schreibt man Eduard Schewardnadse im Englischen beispielsweise Eduard Shevardnadze, die Stadt Rustawi schreibt sich dort Rustavi. Ähnlich ungewohnte Schreibungen würden auch durch die Verwendung einer Transliteration entstehen, die ihren Platz meist nur im Bereich der Wissenschaft hat, nicht jedoch in Texten wie in einer Enzyklopädie.

Aus diesem Grund wurde für die Wikipedia eine praxistauglichere und an deutsche Sprachgepflogenheiten angelehnte Transkription entwickelt. Diese ist im Artikel zum georgischen Alphabet im Abschnitt Umschrift als „Deutsche Transkription“ zu finden. Ihre Verwendung wird für georgische Namen in der deutschsprachigen Wikipedia empfohlen.

Da Georgischkenntnisse in Deutschland vergleichsweise selten sind, empfiehlt es sich, im Zweifel auch die Wikipedia:Namenskonventionen/Kyrillisch zu beachten, die aufgrund sehr häufiger Anwendung in der Wikipedia inzwischen viele Anwendungsfälle zuverlässig abdeckt.

Formatierung[Quelltext bearbeiten]

Idealerweise führt man beim ersten Auftreten eines Namen dessen Originalschreibweise in georgischen Zeichen auf.

Ergänzend zur Formatvorlage Biografie hat es sich als üblich herausgestellt, einen Artikel folgendermaßen zu beginnen, um die georgische Schrift einzubinden:

So sieht's aus Das gibt man ein
Eduard Saakaschwili (georgisch ედუარდ სააკაშვილი; * 1. Januar 1900 in Tiflis; † 31. Dezember 2000 in Kutaissi) war ...

'''Eduard Saakaschwili''' ({{KaS|ედუარდ სააკაშვილი}}; * [[1. Januar]] [[1900]] in [[Tiflis]]; † [[31. Dezember]] [[2000]] in [[Kutaissi]]) war ...

Nach den georgischen Zeichen steht ein Semikolon.

Weblink[Quelltext bearbeiten]