Wikipedia:Wikimedia:Woche/191017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:WONÄ

Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

Die 41. Ausgabe diesen Jahres der Wikimedia:Woche erscheint mit folgenden Themen: Die Anerkennung neuer User Groups, Neuigkeiten aus dem Kuratorium der Wikimedia Foundation und dem Rückblick auf die vergangene GLAM on Tour-Station. Im November stehen in Berlin zwei Veranstaltungen zu digital-politischen Themen auf dem Plan, die PDF-Ansicht von Wikipedia-Artikeln ist verändert und die Deutsche Welle widmet dem Wikiversum 26 Minuten.

Wikimedia:Woche 41/2017[Quelltext bearbeiten]

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

Zwei neue User Groups anerkannt[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Community User Group Malaysia Logo.svg

Das Affiliations Committee hat zwei neue User Groups anerkannt: Die „Wikimedia Community User Group Malaysia“ und die „Open Foundation West Africa“. Herzlich willkommen!

Neues aus dem WMF Kuratorium[Quelltext bearbeiten]

Ernennung von Raju Narisetti zum Mitglied des Kuratoriums (Board of Trustees) der Wikimedia Foundation

Protokoll der Sitzung des Board of Trustees vom 21. Juli 2017

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

Neues aus der OSM-Welt[Quelltext bearbeiten]

Openstreetmap logo.svg

Die aktuelle Zusammenfassung aus der OpenStreetMap-Welt berichtet über Neues rund um das offene Projekt für freies Kartenmaterial.

Wikidata:Status updates[Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo-en.svg

Was in der vergangenen Woche rund um Wikidata geschah, findet sich in den aktuellen Wikidata:Status updates.

Kultur – Galerien, Bibliotheken, Archive, Museen (GLAM)[Quelltext bearbeiten]

„This Month in GLAM“, Ausgabe September[Quelltext bearbeiten]

Die neue Augabe des GLAM-Newsletter „This Month in GLAM“ ist erschienen:

GLAM on Tour im Schloss Fürstenberg[Quelltext bearbeiten]

Woher kommt das weiße Gold? Das fragten sich über 20 Wikipedianerinnen und Wikipedianer bei einer GLAM on Tour-Veranstaltung im Porzellan-Museum vom Schloss Fürstenberg. Aus der Perspektive eines Freiwilligen wird hier dazu berichtet:

Politik und Recht[Quelltext bearbeiten]

02.11.2017: Das ABC des Freien Wissens: Politik im Netz. Wohin steuert die Digitale Agenda?[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia-Salon - Abc des Freien Wissens Logo.png

"Digitalisierung" war eines der häufigsten Schlagworte im Bundestagswahlkampf. Doch welche konkreten Pläne haben die gewählten Politikerinnen und Politiker für eine zukunftsgewandte Digitalpolitik? Wir fragen u.a. Saskia Esken und Jimmy Schulz, was ein Digitalministerium ändern würde, ob sie eine stärker nutzerzentrierte Urheberrechtspolitik befürworten und wie freie, kollaborative Projekte wie Wikipedia gestärkt werden können. Die Veranstaltung wird als Livestream gezeigt und danach als Video verfügbar gemacht.

14.11.2017: Networks & Politics - Internet Governance Forum Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Am 15. November findet in Berlin das jährliche Internet Governance Forum Deutschland statt. Von staatlichem Hacking, Datenschutz und IoT bis hin zum digitalen Gemeinwohl werden hier alle Themen diskutiert, die auf die digitalpolitische Agenda kommen sollen. Am Vortag, dem 14.11.2017 um 19 Uhr, findet bei WMDE das Jugend-IGF statt, bei dem Positionen und Vorschläge erarbeitet werden, die der jungen Generation auf dem IGF wichtig sind. Am Abend werden Fachleute aus den Reihen des IGF bei der 5. Ausgabe der Reihe Networks & Poltics zu den Themen des Internet Governance Forum Deutschland diskutieren. Die Abendveranstaltung wird im Nachgang als Video verfügbar gemacht.

Bildung, Wissenschaft und Forschung[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Research Newsletter[Quelltext bearbeiten]

Laut einer Studie nutzen 85% der deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Wikipedia. Einzelheiten dazu und andere Themen sind in der Juli Ausgabe des Wikimedia Research Newsletters nachzulesen:

Wikipedia-Aufgaben als Leistungsnachweis in Uni-Kursen[Quelltext bearbeiten]

Eine Biologieprofessorin der Universität Marshall vergleicht ihre Erfahrungen aus zwei verschiedenen Kursen in denen sie Wikipedia-Aufgaben eingesetzt hat. Der ganze Artikel kann hier nachgelesen werden:

Wikipedia in serbischen Informatik-Textbüchern[Quelltext bearbeiten]

In Serbien wurde das Editieren von Wikipedia erstmalig als offizieller Lehrgegenstand ins Curriculum aufgenommen. Auf zehn Seiten eines Informatik-Textbuchs für das zweite Oberstufenjahr finden Schülerinnen und Schüler Informationen rund um Wikipedia. Nachzulesen in der aktuellen Ausgabe der „This Month in Education“:

Technik[Quelltext bearbeiten]

Neues Layout für die PDF- und Druckversion[Quelltext bearbeiten]

Beispiel der neuen PDF-Ansicht

Die Druck- und PDF-Version von Wikipedia-Artikeln hat ein neues Layout.

Neues Berichtsformat: „New Developers Quarterly“[Quelltext bearbeiten]

Das sog. Developer Relations Team der Wikimedia Foundation hat ein Programm namens „Onboard New Developers“ etabliert, im dessen Rahmen der Einstieg für (ehrenamtliche) Entwicklerinnen und Entwickler in die Wikimedia-Welt vereinfacht werden soll. Um zu zeigen, was in den letzten drei Monaten bereits gemacht und erreicht wurde, gibt es nun ein neues Berichtsformat namens „New Developers Quarterly“. Der Bericht erscheint in jedem Quartal - der zuletzt erschienene deckt die Monate Juli bis September 2017 ab.

Tech News[Quelltext bearbeiten]

Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Presse, Blogs und Websites[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia-Pressespiegel zu finden.

jetzt.de über Freddy2001: „Warum tut sie sich das an?“[Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen des Zündfunk-Netzkongresses vom Bayerischen Rundfunk und der Süddeutschen Zeitung hat eine Schülerin der Deutschen Journalistenschule die 16-jährige Isabelle interviewt. Der Wikipedia-Welt ist sie als Benutzerin:Freddy2001 bekannt. Was die Nutzerin mit elf Jahren bewogen hat bei Wikipedia mitzumachen und welche Ziele sie heute hat, steht im Online-Magazin jetzt.de

Podcast WikiStammtisch[Quelltext bearbeiten]

In Episode 72 spricht der deutsch-namibische Wikipedianer Peter Gallert über Oral History, Indigenous Knowledge Technologies, das namibische Schulwesen und Wikipedia Zero.

Iberty: 10 Regeln zum eigenen Wikipedia-Artikel[Quelltext bearbeiten]

Dirk Franke greift in seinem Blog einen Themen-Dauerbrenner auf: was kann man tun, wenn man mit dem Wikipedia-Artikel über sich selbst unglücklich ist.

Wissen-ist-Macht-Beitrag auf Deutsche Welle TV[Quelltext bearbeiten]

Ein Bericht, wie das mit dem Editieren so funktioniert, Bildern der WikiCon Leipzig und ein paar Stimmen von WMDE-Mitarbeitenden. Und Jimmy Wales in einem Buchladen.

Termine[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist dort zu finden:

Montag, 23.10.: OK Lab (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams – die Open Knowledge Labs (OK Labs) – um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin, treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zurzeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia Deutschland und möchten dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen – und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

  • https://codefor.de / #codeforde
  • Zeit: 19:00 - 22:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin

Donnerstag, 26.10.: Offenes Editieren (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Das Offene Editieren findet immer letzten Donnerstag eines Monats am Tempelhofer Ufer 23-24 im Raum „Mosaik“ statt. Es ist eine unverbindliche Gelegenheit zum Austauschen von Tipps und Tricks. Willkommen sind einerseits erfahrene Wikipedianer_innen mit Spaß am Erklären im direkten Kontakt, real life und von Mensch zu Mensch, und andererseits Wikipedianer_innen mit ersten Erfahrungen und Fragen zu allen erdenklichen Aspekten der Wikipedia.

  • WP:Berlin
  • Zeit: 19:00–22:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin

Freitag, 27.10.: WikidataCon Welcoming Party[Quelltext bearbeiten]

On Friday evening, to start the WikidataCon with a friendly and relaxed spirit, we organize the Welcoming party! All the people who are registered for the WikidataCon are welcome to join.

Samstag - Sonntag, 28.10. - 29.10.: WikidataCon[Quelltext bearbeiten]

WikidataCon is the conference dedicated to the Wikidata community, organized for and with the community. If you edit Wikidata, make queries with SPARQL, build scripts, gadgets or external tools, reuse data from Wikidata with your software or your service, if you belong to an organization who wants to use or donate data, if you're working on open data, datajournalism, datavizualisation, open knowledge, civictech... you're welcome to the WikidataCon!


Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt dort eingetragen werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/N%C3%A4chste_Woche

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.