Wiktorija Jewgenjewna Woltschkowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiktorija Woltschkowa Eiskunstlauf
Wiktorija Woltschkowa bei den Weltmeisterschaften 2004 in Dortmund
Voller Name Wiktorija Jewgenjewna Woltschkowa
Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 30. Juli 1982
Geburtsort Leningrad
Größe 168 cm
Beruf Eiskunstlauftrainerin
Karriere
Disziplin Einzellauf Damen
Verein Sport Club Moskvitch
Trainer Marina Kudriawzewa
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 4 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
0Bronze0 Prag 1999 Damen
0Bronze0 Wien 2000 Damen
0Bronze0 Bratislava 2001 Damen
0Bronze0 Lausanne 2002 Damen
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 154.16 Cup of China 2004
 Kür 101.02 Cup of China 2004
 Kurzprogramm 57.08 EM 2006
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 0 0 1
 Grand-Prix-Wettbewerbe 0 1 0
 

Wiktorija Jewgenjewna Woltschkowa (russisch Викто́рия Евге́ньевна Волчко́ва, Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i; * 30. Juli 1982 in Leningrad, Sowjetunion) ist eine russische Eiskunstlauftrainerin und ehemalige Eiskunstläuferin, die im Einzellauf startete.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktorija Woltschkowa begann im Alter von 6 Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Sie kam durch ihre Eltern zum Eiskunstlaufen.

Sie zog von St. Petersburg nach Moskau um, um bei Viktor Kudriawzew zu trainieren, wechselte dann allerdings mehrfach den Trainer. Ihre derzeitige Trainerin ist Marina Kudriawzewa. Sie startet für den Klub SC Moskwitsch.

Sie gewann viermal die Bronzemedaille bei Europameisterschaften und zweimal bei den Juniorenweltmeisterschaften.

Im Herbst 2004 brach sich Wiktorija Woltschkowa das Handgelenk und verpasste deshalb die Nationalen Meisterschaften 2005. Im September 2005 musste sie sich einer Meniskusoperation unterziehen.

Wegen einer Entzündung im rechten Arm konnte sie den Wettbewerb bei den Olympischen Winterspielen 2006 nicht beenden.

Heute ist Woltschkowa als Trainerin tätig.[1]

Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Winterspiele (Eiskunstlauf)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002 – 9. Rang
  • 2006 – zurückgezogen

Weltmeisterschaften (Eiskunstlauf)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 – 10. Rang
  • 2000 – 6. Rang
  • 2001 – 6. Rang
  • 2002 – 7. Rang
  • 2003 – 5. Rang
  • 2004 – 15. Rang
  • 2005 – nicht teilgenommen
  • 2006 – nicht teilgenommen

Juniorenweltmeisterschaften (Eiskunstlauf)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 – 3. Rang

Europameisterschaften (Eiskunstlauf)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 – 3. Rang
  • 2000 – 3. Rang
  • 2001 – 3. Rang
  • 2002 – 3. Rang
  • 2003 – 8. Rang
  • 2004 – nicht teilgenommen
  • 2005 – nicht teilgenommen
  • 2006 – 9. Rang

Russische Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 – 3. Rang
  • 2000 – 3. Rang
  • 2001 – 2. Rang
  • 2002 – 3. Rang
  • 2003 – nicht teilgenommen
  • 2004 – 6. Rang
  • 2005 – wegen Verletzung nicht teilgenommen
  • 2006 – 2. Rang
  • 2007 – 5. Rang

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wiktorija Woltschkowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ISU-Läuferbiographie (englisch) ihres Schützlings Polina Korobeynikova: Polina Korobeynikova in der Datenbank der International Skating Union (englisch)