Wilhelm Ernst Christian Huschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wandgrabstelle für Wilhelm Ernst Christian Huschke auf dem Historischen Friedhof Weimar

Wilhelm Ernst Christian Huschke (* 21. November 1760 in Bürgel; † 2. September 1828 in Weimar) war ein in Weimar wirkender deutscher Hofmedikus und Geheimer Hofrat.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Huschke studierte in Jena Medizin. Er promovierte 1788 mit einer Dissertatio inauguralis medica de masturbatione, Jena 1788.[1] Er war Schüler von Johann Christian Stark.

Huschke war seit 1792 Hofmedikus und Leibarzt der Großherzöge Karl Friedrich und Karl Alexander, Geheimer Hofrat und zudem Christoph Martin Wielands wie auch Johann Gottfried Herders Hausarzt.

Huschke verdankt die Nachwelt hinsichtlich des Todes des Dichters Friedrich Schiller 1805 zweierlei. Einmal war er es aller Wahrscheinlichkeit nach, der die Veranlassung gab, die Totenmaske Schillers zu fertigen. Weiterhin haben wir von ihm und Gottfried von Herder den Obduktionsbericht Schillers.[2] Huschke hatte Schiller kurz vor seinem Tode in Vertretung von Professor Stark selbst behandelt.[3] Letztendlich hatte Huschke im klassischen Weimar so ziemlich die gesamte Prominenz einschließlich Johann Wolfgang von Goethe behandelt.

Er ist der Vater von Emil Huschke und Johann Friedrich Karl Huschke, die ebenfalls Mediziner wurden. Letzterer wurde großherzoglicher Leibarzt in Weimar.

Huschke ist auf dem Historischen Friedhof Weimar begraben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfgang Huschke: Wilhelm Ernst Christian Huschke, der Arzt des klassischen Weimar. 1937.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Adolph Carl Peter Callisen: Medicinisches schriftsteller-lexicon der jetzt lebenden aerzte, wundärzte ... Bd. 9, Copenhagen 1832, S. 322 f.
  2. https://www.thueringen.de/imperia/md/content/staatsarchive/weimar/schaukasten/Folge_1.pdf
  3. http://www.schiller-biographie.de/index.php?id=52

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]