Wilke Weermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilke Werner Weermann (* 1. Mai 1992 in Emden[1]), ist ein deutscher Theaterregisseur und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weermann studierte Regie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg.[2] 2015 organisierte und kuratierte er erstmals das internationale „Furore Festival“ in Ludwigsburg.[3]

Das von ihm verfasste Drama Abraum wurde 2017 an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt.[4] 2017 wurde der von ihm geschriebene und unter seiner Regie entstandene Kurzfilm Das Paket veröffentlicht.[5]

Wilke Weermann lebt in Berlin.

Theaterregie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Der entfesselte Wotan an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg[6], eingeladen zum Körber Studio junge Regie 2017[7]
  • 2017: Wallenstein / Der Zukunft Dunkles Land am Theater Augsburg[8]
  • 2018: Fahrenheit 451 am Schauspiel Stuttgart[9], eingeladen zum Radikal Jung Festival 2018[10]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Nominierung für den Retzhofer Dramapreis für Abraum[11]
  • 2016: Hauptpreis beim Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik für Abraum
  • 2017: „Bestes Szenenbild“ beim Watersprite Film Festival für den Kurzfilm Das Paket (Autor, Regisseur)
  • 2017: Nominierung beim Deutschen Jugendfilmpreis des Bundes.Festival.Film 2017 für Das Paket[12]
  • 2019: Hans-Gratzer-Stipendium[13]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 12.03.2016 EZ/OZ: Wilke Weermann (ehem. JAG-Schüler) gewinnt Förderpreis. (jag-emden.de [abgerufen am 12. Juli 2017]).
  2. pixelcloud: Wilke Weermann | Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Abgerufen am 12. Juli 2017 (englisch).
  3. Furore Festival. Abgerufen am 11. August 2017 (englisch).
  4. Abraum von Wilke Weermann. Inszenierung Swen Lasse Awe. Münchener Kammerspiele, abgerufen 10. August 2017
  5. Das Paket bei Crew United. Abgerufen 27. April 2018.
  6. Der entfesselte Wotan. Abgerufen am 11. August 2017.
  7. koerberstiftung: Wilke Weermann – Körber Studio Junge Regie 2017. 13. Juni 2017, abgerufen am 25. März 2018.
  8. Theater Augsburg: Spielplan: Wallenstein // Der Zukunft dunkles Land. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 12. Juli 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.theater-augsburg.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. Schauspiel Stuttgart – Kommunikation & Marketing: Schauspiel Stuttgart – Fahrenheit 451. Abgerufen am 25. März 2018.
  10. Fahrenheit 451 | Münchner Volkstheater. Abgerufen am 25. März 2018.
  11. Interpretationssache15 und Retzhofer Dramapreis | Drama Forum. Abgerufen am 11. August 2017.
  12. Das Paket – aug&ohr medien. Abgerufen am 11. August 2017 (englisch).
  13. Hans-Gratzer-Stipendium 2019 für Wilke Weermann, theaterderzeit.de vom 15. April 2019, abgerufen 28. April 2019