William Broeksmit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

William Shaw Broeksmit (* November 1955 in Chicago; † 26. Januar 2014 in London) war ein US-amerikanischer Bankmanager, der zuletzt in leitender Funktion für die Deutsche Bank arbeitete.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Broeksmit wurde als Sohn des Pfarrers John Shaw Broeksmit, Jr. (* 1920; † 22. August 2011)[1] und Jane Murray Broeksmit in Chicago geboren und wuchs dort auf. Er hat eine Schwester, Laura Broeksmit Downing, und vier Brüder, Peter, John, Samuel, und Robert Broeksmit. Er studierte an der Lake Forest Academy (bis 1973), wo sein Vater von 1967 bis 1972 lehrte, und am Claremont McKenna College (bis 1977). 1982 machte er einen MBA an der Kellogg School of Management der Northwestern University.[2]

Seine Bankkarriere startete er bei der Continental Illinois National Bank in Chicago. 1984 wechselte er zu Merrill Lynch. Mitte der 1990er baute er dort gemeinsam mit Anshu Jain das Derivate-Geschäft auf. 1996 wechselte er zur Deutschen Bank, die unter Edson Mitchell ihr Kapitalmarktgeschäft stark ausbaute. Kurz nach dessen Tod 2000 verließ er die Deutsche Bank.[3] 2008 kehrte er als 'Head of Portfolio Risk Optimization' zurück. 2012 sollte er als Nachfolger von Hugo Bänziger Chief Risk Officer werden, was ihm von der Bafin verweigert wurde.[4] Er arbeitete daraufhin als Leiter der Kapital- und Risikooptimierung im Investmentbanking. Im Februar 2013 trat er in den Ruhestand, agierte aber noch einige Monate als Berater der Bank.[5]

Nachdem er einem Psychologen seine Angst vor staatlichen Ermittlungsverfahren bei dem Finanzinstitut gestanden hatte, erhängte er sich am 26. Januar 2014 in seinem Haus in London.[5]

Philanthropie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Broeksmit Family Foundation ist 'Platinum Patron' der Tate Gallery of Modern Art. Das Ehepaar Broeksmit war Mitglied des Photography Acquisitions Committee.[6] Darüber hinaus unterstützte die Stiftung 2012 das Whitney Museum of American Art, die Brick Church in New York und die Northwestern University.[7]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

William Broeksmit war mit Alla Broeksmit (* 1957) verheiratet und hatte einen Sohn (* 1976) und zwei Töchter (* 16. Februar 1987).[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Todesanzeige von John Broeksmit Jr., den Vater von William Broeksmit
  2. a b Todesanzeige in der New York Times
  3. Topbanker William Broeksmit hat sich erhängt. In: Der Tagesspiegel vom 28. Januar 2014
  4. Ex-Risikomanager der Deutschen Bank beging Selbstmord. In: Manager Magazin vom 28. Januar 2014
  5. a b Jenny Strasburg, Giles Turner, Eyk Henning und David Enrich: Suizid bei Deutscher Bank wirft Licht auf heikle Ermittlungen. In: Wall Street Journal vom 26. März 2014
  6. Tate Report 2012-2013
  7. Return of Private Foundation (Memento des Originals vom 26. März 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bulk.resource.org