Winnipeg River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winnipeg River

BW

Daten
Lage Ontario, Manitoba (Kanada)
Flusssystem Nelson River
Abfluss über Nelson River → Hudson Bay
Ursprung Lake of the Woods
49° 46′ 18″ N, 94° 31′ 27″ W
Quellhöhe 322 m
Mündung in den WinnipegseeKoordinaten: 50° 37′ 54″ N, 96° 19′ 13″ W
50° 37′ 54″ N, 96° 19′ 13″ W
Mündungshöhe 217 m
Höhenunterschied 105 m
Länge 235 km
Einzugsgebiet 106.500 km²[1]
Abfluss am Pegel Abfluss aus Lake of the Woods[2]
AEo: 70.400 km²
MQ 1892/2000
Mq 1892/2000
429 m³/s
6,1 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Slave Falls[3]
AEo: 125.000 km²
MQ 1907/2000
Mq 1907/2000
850 m³/s
6,8 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Whiteshell River, Whitemouth River
Rechte Nebenflüsse Black Sturgeon River, MacFarlane River, English River, Lee River, Bird River
Kleinstädte Kenora
Karte des Lake of the Woods mit dem Winnipeg River, welcher ihm im Norden entfließt
Encampment, Winnipeg River (1846), von Paul Kane

Der Winnipeg River ist ein kanadischer Fluss, welcher den See Lake of the Woods in der Provinz Ontario entwässert und dem Winnipegsee in Manitoba zufließt.

Der Fluss verläuft über eine Länge von 235 km vom Norman Dam bei Kenora bis zu seiner Mündung in den Winnipegsee. Sein Einzugsgebiet umfasst 106.500 km², überwiegend in Kanada. Etwa 29.300 km² dieser Fläche liegen im nördlichen Minnesota.[1] Gemessen von der Quelle des Zuflusses Firesteel River erreicht der Winnipeg River eine Gesamtlänge von 813 km.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entlang dem Flusslauf des Winnipeg River liegen eine Reihe von Seen, an welchen sich der Fluss verbreitert. In Manitoba sind das Nutimik, Eleanor, Dorothy, Margaret, Natalie und Lac du Bonnet. Die Seen Nutimik, Dorothy und Margaret liegen vollständig im Whiteshell Provincial Park. Durchflossene Seen in Ontario sind Gun, Roughrock und Sand.

Zuflüsse des Winnipeg Rivers:

Wasserkraftwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt mehrere Wasserkraftwerke entlang dem Winnipeg River.[4] [5] [6] In Abstromrichtung sind dies:

Name Fertig-
stellung
Leistung
[MW]
Anzahl
Turbinen
hydraul.
Potential
[m]
Reservoir Betreiber
Norman 1898–1926 14 5 6,4 Lake of the Woods AbitibiBowater
Kenora 1906/1921–1926 10 10 6,4 Lake of the Woods AbitibiBowater
White Dog Falls 1958 68 3 n/a n/a OPG
Pointe du Bois 1926 77 16 14 n/a Manitoba Hydro
Slave Falls 1928–1948 67 8 9,75 n/a Manitoba Hydro
Seven Sisters 1952 165 6 18,6 n/a Manitoba Hydro
McArthur 1955 55 8 7 Lac du Bonnet Manitoba Hydro
Great Falls 1928 136 6 17,7 n/a Manitoba Hydro
Pine Falls 1952 89 6 11,3 n/a Manitoba Hydro

Die Abflussmenge des Winnipeg River wird vom Lake of the Woods Control Board reguliert. [7]

Abflusspegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Winnipeg River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c The Atlas of Canada – Rivers (Memento vom 22. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)
  2. Winnipeg River am Pegel Abfluss aus Lake of the Woods – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  3. Winnipeg River am Pegel Slave Falls – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  4. Manitoba Hydro - Generating Stations
  5. OPG - White Dog Falls
  6. Ontario Power Authority
  7. Lake of the Woods Control Board (engl.) Lake of the Woods Control Board