Wischroda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wischroda
Koordinaten: 51° 10′ 0″ N, 11° 33′ 0″ O
Höhe: 269 m ü. NN
Fläche: 12,96 km²
Einwohner: 488 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Juli 2009
Postleitzahl: 06647
Vorwahl: 034467

Wischroda ist ein Ortsteil der Gemeinde An der Poststraße im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsansicht
Ortsbild

Wischroda liegt zwischen Weimar und Halle (Saale). Zu Wischroda gehörten die Ortsteile Braunsroda, Frankroda und Schimmel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wurde Wischroda im Jahr 1004 urkundlich erwähnt.

Am 1. Juli 1950 wurden die bis dahin eigenständigen Gemeinden Braunroda, Frankroda und Schimmel eingegliedert.

Am 1. Juli 2009 wurde Wischroda in die neue Gemeinde An der Poststraße eingegliedert.[1] Die letzte Bürgermeisterin war Ingrid Hesse.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Jakobus mit einem romanischen Türbogenfeld

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Östlich des Ortes verläuft die Bundesstraße 250, die von Eckartsberga nach Bad Bibra führt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wischroda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2009, 2. Liste