Wladimir Nikolajewitsch Peregudow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wladimir Nikolayevich Peregudov (russisch Владимир Николаевич Перегудов; geb. 28. Juni 1902 in Balakowo; gest. 19. September 1967 in St. Petersburg) war ein sowjetischer Wissenschaftler, Schiffbauer und Kapitän.

Er war Chefkonstrukteur des Konstruktionsbüros Nr. 143 (SKB-143), Chefdesigner des Diesel-U-Bootes Projekts 613 und des ersten sowjetischen Atom-U-Bootes K-3 Leninski Komsomol, Held der sozialistischen Arbeit, Preisträger des UdSSR-Staatspreises und des Lenin-Preises, Teilnehmer an den russischen Bürgerkriegen und beiden Weltkriegen.