Wolfgang Fiedler (Biologe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wolfgang Fiedler 2011 bei Vortrag auf der Jahrestagung der AG Eulen im Kloster Bredelar.

Wolfgang Georg Fiedler (* 2. April 1966 in Radolfzell am Bodensee) ist ein deutscher Biologe und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Instituts für Ornithologie, Leiter der Beringungszentrale an der Vogelwarte Radolfzell und Tierschutzbeauftragter an der Vogelwarte.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang Fiedler studierte in Tübingen Biologie und promovierte mit der Arbeit Der Flugapparat der Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla) bei der Vogelwarte Radolfzell. Seit 2000 ist er wissenschaftlicher Leiter der Beringungszentrale an der Vogelwarte Radolfzell. Zwischen Januar 2005 und Januar 2008 war er örtlicher Leiter der Vogelwarte Radolfzell. Seit Januar 2008 Forschungsgruppenleiter in der AG Wikelski des Max-Planck-Instituts für Ornithologie.

Fiedler ist Mitherausgeber des 2005 erschienenen dreibändigen ornithologischen Standardwerks Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas, welches 2012 in einer einbändigen Fassung erneut erschien. 2011 war er einer der Autoren des Standardwerks Measuring birds = Vögel vermessen.

Ehrenämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang Fiedler hatte bzw. hat zahlreiche Ehrenämter. Er ist seit 1986 Sachverständiger für Fledermausschutz im Landkreis Konstanz. Von 1992 bis 1998 war er Vorsitzender der NABU-Ortsgruppe Radolfzell-Singen Stockach. Seit 1997 ist er Geschäftsführer des Freundeskreises der Biologischen Station Rybatschij / Rossitten. Seit 2001 Vorstandsmitglied der Europäischen Union für Vogelberingung (EURING) und seit 2011 „Chairman“ von Euring. Von 2001 bis 2005 Sekretär der European Ornithologist’s Union (EOU). 2002–2012 Generalsekretär, seit 2019 Präsident der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft (DO-G). Seit 2006 Mitglied des Komitees der Internationalen Ornithologen-Konferenz (IOC).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]