Women’s International Boxing Federation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Women’s International Boxing Federation (WIBF) ist, zusammen mit WIBA, IWBF und anderen, eine der führenden Boxorganisationen im Frauenboxen. Sie richtet offizielle Kämpfe aus und vergibt die WIBF-Weltmeisterschaftstitel im Profiboxen der Frauen. Der Verband hat seinen Sitz sowohl in Miami, Florida, als auch in Karlsruhe, hat jedoch keinerlei Verbindung zur Boxorganisation der Männer IBF.

Präsidentin des Verbandes ist die ehemalige englische Profiboxerin Barbara Buttrick, Vize-Präsident ist der Deutsche Jürgen Lutz, der erste Trainer von Regina Halmich.

Bekannte aktuelle und ehemalige Titelträgerinnen des Verbandes sind neben Regina Halmich unter anderem Susianna Kentikian, Karolina Łukasik, Ina Menzer, Natascha Ragosina und Julia Sahin.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]