Word Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Word Cup ist ein deutsches Hip-Hop- und Lifestyle-Magazin, das als Online- und als TV-Format nationale und internationale Künstlern aus der Hip-Hop-Szene präsentiert. Neben Interviews, Videos und Konzertmitschnitten zeigt Word Cup auch Berichte über Sport-Events und aus der Modeszene.

Zudem widmet sich Word Cup der Nachwuchsförderung und präsentiert regelmäßig die Newcomer der Hip-Hop-Szene. Produziert wird die Sendung von der Rich Media Online Publishing Plattform Hobnox (Berlin). Auf deren Musik-Sender Sly-Fi aus, berichten die drei Moderatoren Jasmin Shakeri, Tyron Ricketts und Selcuk Erdogan aus der Hip-Hop-Welt. Hinter den Kulissen arbeitet Ndilyo Niminde als Redakteur an den Themen.

Word Cup wurde von März 1996 bis Juni 1999 als TV-Format auf VIVA ausgestrahlt und war von September 2001 bis Dezember 2002 fortan als Radiosendung beim WDR-Sender 1 Live zu hören. Moderiert wurde das TV Format auf VIVA von Tyron Ricketts, der neben Jens „Scope“ Kameke später der Radioshow seine Stimme verlieh.

Im Dezember 2004 fand ein Relaunch statt. Word Cup ist seitdem als Online-Show im Internet zu sehen. Im Jahr 2006 gelang es der Panthertainment GmbH, Word Cup beim Kölner Lokalsender Center TV zu platzieren. Ab 2007 wurde das Hip-Hop-Magazin auch vom deutschen Digitalkabelsender iMusic TV bundesweit ausgestrahlt. Durch die Sendung führten seit dem Relaunch der Selcuk Erdogan und Maurice Hofmann, der schon zu VIVA-Zeiten „behind the scenes“ für Word Cup aktiv war.

Ab Herbst 2007 startete Word Cup unter der Führung von Hobnox von Berlin aus neu.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]