World Bridge Federation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die World Bridge Federation (WBF) ist der Weltverband des Kartenspiels Bridge. Die WBF ist verantwortlich für die Durchführung der Weltmeisterschaften, die meist in einem Vier-Jahres-Rhythmus ausgetragen werden. Die angesehensten Meisterschaften für Nationalmannschaften in der offenen, der Frauen- und der Seniorenkategorie sind: der Bermuda Bowl, der Venice Cup und die d’Orsi Seniors Trophy (zusammengenommen die zweijährige „World Teams Championships“), und die im Vier-Jahres-Rhythmus ausgetragene World Team Olympiade, die seit 2008 Teil der Weltdenksportspiele ist. Zwischen dem 14. und 28. September 2019 soll im Rahmen der 44. World Teams Championships im chinesischen Wuhan, zusätzlich zu den schon genannten Wettbewerben, das erste Mal ein Mixed-Wettbewerb stattfinden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die World Bridge Federation wurde im August 1958 von Delegierten aus Europa, sowie Nord- und Südamerika gemäß den Schweizer Gesetzen als Non-Profit-Organisation gegründet. Harold S. Vanderbilt wurde das erste Ehrenmitglied der WBF aufgrund seiner Arbeit in der Entwicklung des Spieles. Seit Oktober 2010 ist Gianarrigo Rona aus Italien der Präsident.

Die WBF besteht heute aus 123 nationalen Bridge-Organisationen (NBOs) mit ca. 700.000 Mitgliedern, die an örtlichen Bridge-Wettbewerben teilnehmen und auch national wie international antreten. Die NBOs sind Teil einer der acht Zonen-Organisationen.[1] Jede nationale Bridge Organisation erfüllt bestimmte Voraussetzungen, so z. B. die Öffnung für alle Bewohner der entsprechenden Zone und das Einhalten eines gewissen ethischen Standards.

Die World Bridge Federation veranstaltet regelmäßig einen Kongress, zu dem jede Nationale Bridge Organisation einen Delegierten senden kann. Der Kongress tritt alle zwei Jahre bei der Team Olympiade und den Weltmeisterschaften zusammen. Der WBF wird durch ein Executive Council geleitet, der von den verschiedenen Komiteen und Beratern bei seinen Treffen assistiert wird.[2]

Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die World Bridge Federation trägt Wettbewerbe in unterschiedlichen Klassen aus. Folgende Liste gibt eine Übersicht über die von der WBF organisierten Austragungen im 4-jahres-Zyklus:

Vier-Jahres-Zyklus
In ungeraden Jahren (seit 2009) In Schaltjahren In geraden Jahren
Die "World Bridge Team Championship" beinhalten vier Typen von Wettbewerben:
Weltdenksportspiele

(Werden in den Jahren der Olympischen Spiele ausgetragen)
Beinhalten drei Kategorien:

  • National Open Teams
  • National Women Teams
  • National Youth Teams, Pairs & Individual
  • World Open Knockout Teams
    (Rosenblum Cup)
  • World Women Knockout Teams
    (McConnell Cup)
  • World Senior Knockout Teams
    (Rand Cup)
  • World Senior Pairs
    (Hiron Trophy)
  • World Mixed Swiss Teams
  • World Mixed Pairs
  • World Open Pairs
  • World Women Pairs

Die transnationalen Wettbewerbe sind offen für junge Erwachsene bis zum 26. Lebensjahr und wurden erstmals 2008 im Rahmen der Weltdenksportspiele ausgetragen:

Cycl
Ungerade Jahre (seit 2009) Gerade Jahre
Der "World Youth Congress" besteht aus drei Kategorien:
  • World Youth Teams
  • World Youth Pairs
  • World Youth Individual
Die "World Youth Team Championships" bestehen aus zwei Wettbewerben:

  • World Juniors Teams (Ortiz-Patiño Trophy)
  • World Youngsters Teams (Damiani Cup)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Webseiten der verschiedenen Zonen-Organisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geographische Zonenaufteilung auf der Webseite der World Bridge Federation
  2. Struktur des WBF-Komitee, 2013 (PDF; 550 kB)