Xfburn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xfburn

Xfburn-de.png
Basisdaten

Entwickler David Mohr, Mario Đanić, Jean-François Wauthy
Aktuelle Version 0.6.2[1]
(7. März 2020)
Betriebssystem Unix-ähnliche
Programmiersprache C
Kategorie Brennsoftware
Lizenz GPL (Freie Software)
deutschsprachig ja
www.xfce.org

Xfburn ist eine freie Software zum Beschreiben von (wieder-)beschreibbaren optischen Medien wie CDs, DVDs, und (seit 0.5.2[2]) Blu-Rays. Es ist das Brennprogramm der Desktop-Umgebung Xfce und als schlanke, ressourcenschonende Anwendung konzipiert. Es wird seit 2005 in der Programmiersprache C entwickelt und seit 30. Juli 2006 (Version 0.1.0alpha) als freie Software zu den Bedingungen der GPL verbreitet. Es basiert auf den Programmbibliotheken des libburnia-Projektes.[3] Für Audio-CDs kann auf GStreamer zurückgegriffen werden, um dessen unterstützte Audio-Dateiformate (zum Beispiel MP3, Vorbis und FLAC) automatisch zum benötigten CDDA-Format umzuwandeln. Unterstützung für Multisession-Brände fehlt noch. Seit 2015 können mit xfburn auch Blu-ray Discs gebrannt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Xfburn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Index of /src/apps/xfburn/. In: xfce.org. 7. März 2020, abgerufen am 2. Juni 2020.
  2. xfburn 0.5.2 NEWS
  3. libburnia-project.org