Yambuku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yambuku
Yambuku (Demokratische Republik Kongo)
Yambuku
Yambuku
Koordinaten 2° 49′ N, 22° 13′ OKoordinaten: 2° 49′ N, 22° 13′ O
Basisdaten
Staat Demokratische Republik Kongo

Provinz

Mongala
Gründung 1932

Yambuku ist ein kleines Dorf und eine Missionsstation in der Provinz Mongala im Norden der Demokratischen Republik Kongo etwa 1000 km nördlich der Hauptstadt Kinshasa, etwa 100 km südlich des Ebola.

Im Missionsspital von Yambuku fand 1976 der erste bekannte Ebola-Ausbruch statt.[1] Um das Dorf nicht zu stigmatisieren, benannten die belgischen Entdecker des Virus diesen nach dem auf ihrer ungenauen Karte nächstliegenden Fluss, dem etwa 15 km nördlich liegenden Ebola.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ebola haemorrhagic fever in Zaire, 1976, Bulletin of the World Health Organization, 56 (2), p.271-293, 1978. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 8. August 2014; abgerufen am 24. März 2014 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/whqlibdoc.who.int
  2. The virus detective who discovered Ebola in 1976. By Rob Brown, BBC World Service, 18 July 2014.